Asia-Nudeln mit Erdnusssauce und Chinakohl – asian peanut noodles

Print Friendly

Oft wenn ich diese Erdnusssauce mache wird ein asiatischer Salat daraus. Das Rezept kommt aus dem Buch Asian Noodles von Nina Simonds, dort wird damit der “beliebteste Salat” der Party  gemacht.
Heute hatte ich aber einen Chinakohl im Kühlschrank und Lust auf etwas Warmes daher ist es letztlich ein Pastagericht geworden.
Das Dressing das übrig bleibt kann mit ein paar zusätzlichen Zutaten z.B. Sojasprossen, Gurke, Nudeln, Paprika etc. zu einem leckeren Salat werden. Es hält sich im Kühlschrank mindestens 1 Woche.
Dies ist das Rezept zum tierfreitag Nummer vier, mehr Info dazu hier.

erdnussnudeln1

vegetarisch, für 4 Personen

Erdnussdressing: (nur die Hälfte wird benötigt der Rest kann im Kühlschrank für Salat aufbewahrt werden)
1 cm     dicke Scheibe Ingwer, geschält und halbiert
4    Knoblauchzehen
1 TL    scharfe Chilipaste, oder nach Geschmack und Schärfegrad
100 g    Erdnussbutter, stückig, gesalzen
100 ml    Sojasauce
3 1/2 EL    brauner Zucker
3 1/2 EL    chinesischer schwarzer Essig (Chianking vinegar)
3 EL    geröstetes Sesamöl
5 EL    warmes Wasser
—————————————–
400 g    Mie Nudeln (oder dünne Spagetti)
1 EL    Erdnussöl
1 kleiner     Chinakohl, in Streifen geschnitten
1    Karotte, mit dem Sparschäler (Kartoffelschäler) in Streifen geschnitten
5-6    Frühlingszwiebeln in Ringe geschnitten
1    handvoll getrocknete Shitakepilze, in heissem Wasser eingeweicht und in Streifen geschnitten
oder
100 g frische Shitakepilze in Scheiben geschnitten
1    Bund Koriander, grob gehackt
2 EL    Sesamsamen, in einer trockenen Pfanne angeröstet

In einem Küchenmixer (oder mit Zauberstab in einem Mixbecher) die Dressingzutaten gut mixen bis eine cremige Sauce entsteht.
Die getrockneten Pilze mit kochendem Wasser bedecken und 20 Minuten weich werden lassen, dann die zähen Stiele entfernen und in Streifen schneiden (das einweichen entfällt bei frischen Pilzen). Den Sesam in einer trockenen Pfanne kurz anbräunen und für später beiseitestellen.
Die Mie-Nudeln nach Packungsanleitung in kochendem Wasser garen, etwa eine Minute von der Kochzeit abziehen, da die Nudeln später nochmal mit dem Gemüse weitergaren, am Schluss abseihen.

erdnussnudeln2

In einem Wok oder änhnlicher Pfanne das Erdnussöl hoch erhitzen, dann die Zwiebeln, Karottenstreifen und den Chinakohl zugeben, wenn frische Shitakepilze genommen werden jetzt gleich mitbraten. Unter ständigem Rühren etwa 2 Minuten anbraten, dann alternativ die eingeweichten Pilze dazugeben, nochmal 2 Minuten weiterbraten.

Die abgetropften Nudeln und Hälfte der Erdnussauce dazugeben (Rest aufbewahren, siehe oben) und mit einer kleinen Menge vom Einweichwasser der Pilze (oder einem Schuss Wasser) gut unterrühren, die Sauce soll die Nudeln überziehen. Die Nudeln etwa eine Minute mit dem Rest erhitzen.
Mit Koriander und Sesam bestreut servieren.

erdnussnudeln3

 

Ein Gedanke zu „Asia-Nudeln mit Erdnusssauce und Chinakohl – asian peanut noodles

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.