Rhabarbersirup mit Ingwer und Vanille – rhubarb and ginger syrup

Print Friendly

Jetzt ist wieder Rhabarberzeit. Als ich gestern eine Rhabarberlimo im Cafe getrunken habe, fiel mir mein Rezept vom letzten Jahr wieder ein.
Da habe ich nämlich zum ersten Mal diesen Sirup ausprobiert, er schmeckt sehr gut verdünnt mit Mineralwasser oder Sekt. Man könnte sich auch einen schönen Frühlingscocktail vorstellen wo der Rhabarbersirup anstelle von Zuckersirup reinkommt.
Geht schnell und einfach zu machen, die Süsse/Säure kann nach belieben variiert und angepasst werden. Nach dem abseihen und abfüllen des Sirups in eine Flasche, esse ich das übriggebliebene Rhabarberkompott zum Nachtisch.
Beitrag zum  tierfreitag  Nummer 10, mehr Info dazu hier.

15-20 Portionen, je nach Mischverhältnis

750g    Rhabarber in 1-2 cm kleine Stücke geschnitten
600g    Zucker
1    Vanillestange, halbiert und die Samen ausgekratzt
1    walnussgrosses Stück Ingwer, in Scheiben geschnitten
1    Zitrone (Bio), Saft ausgepresst
750ml    Wasser

rhabarbersirup1

Alle Zutaten bis auf den Zitronensaft in einen Topf geben. Auf den Herd stellen und aufkochen lassen, dabei ein paar mal umrühren damit der Zucker sich auflöst. Ich werfe auch die Zitronenschale und ausgekratzte Vanilleschote in den Topf und koche sie mit.
Wenn die Rhabarberstücke anfangen zu zerfallen (nach etwa 5-7 Minuten) vom Herd nehmen, Zitronensaft zugeben, grobe Teile (Zitronenschale etc.) herausfischen und durch ein Sieb in eine saubere Flasche abfüllen.
Mit Mineralwasser oder Sekt oder…. servieren. Flasche hält sich im Kühlschrank etwa 2 Wochen.

rhabarbersirup2

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.