Blumenkohlsalat – cauliflower salad couscous style

Print Friendly

Irgendwie stiess ich in letzter Zeit immer wieder auf “Couscous” mit Blumenkohl gemacht.
Z.B. hier: raw cauliflower couscous oder hier: Falscher Blumenkohl couscous
und dann da: mediterranean cauliflower couscous
Jetzt war aber genug und ich wurde neugierig. Da momentan die Blumenkohlsaison in meinen Breiten beginnt musste ich nicht lange überlegen. Roh und frisch vom Markt im Salat konnte ich mir den Blumenkohl wirklich sehr gut vorstellen. Ich habe mich einigermassen am Rezept von “the kitchn” orientiert und was soll ich sagen: es ist sehr gut geworden.
Wenn der Salat erst später gegessen wird sollten die leckeren knusprigen Kichererbsen erst kurz vor dem servieren dazugegeben werden, damit sie das auch bleiben (knusprig…).

Beitrag zum  tierfreitag  Nummer 16, mehr Info dazu hier.

4-6 Portionen, vegetarisch

das Dressing:
4 EL    Olivenöl
1/2    Zitrone, Saft ausgepresst
1 EL    Dijonsenf
1    Knoblauchzehe, fein gehackt
1/2   Zwiebel, in feine Würfel geschnitten
1/2 TL    Salz, oder nach Geschmack
1/4 TL    Pfeffer, oder nach Geschmack

die gerösteten Kichererbsen:
2 EL    Olivenöl
1-2 TL    geröstetes spanisches Paprikapulver (oder andere Sorte)
1 EL    Kreuzkümmel gemahlen
1/2 TL    Salz
1    Dose Kichererbsen, abgetropft (oder selbst gegarte wenn die Zeit  dafür ist)

der Rest:
1    mittelgrosser Kopf Blumenkohl, in Röschen zerteilt
2    Tomaten, grob gewürfelt
1/2    Salatgurke, geschält und in 0,5 cm dicke Scheiben geschnitten, dann geviertelt
1 Bund    Koriander grob gehackt
1    handvoll kleine schwarze Oliven (meine waren mit Kern)
Salz und Pfeffer nach Geschmack

blumenkohlsalat1

Den Backofen auf 200° C vorheizen, eine Backform bereitstellen.
Die Kichererbsen in die Backform geben und mit den Gewürzen und dem Öl vermischen. Im heissen Ofen etwa 20-25 Minuten anrösten dabei zwischendurch umrühren.

blumenkohlsalat2

Während dessen die Blumenkohlröschen in einen Blitzhacker geben, und zerkleinern bis die Konsistenz und das Aussehen von Couscous erreicht ist, vorsicht nicht zu Muß verarbeiten. Das ganze geht auch mit einem grossen Messer ist dann aber etwas mühsamer.

blumenkohlsalat3

Aus den Dressingzutaten ein Dressing rühren, den zerkleinerten Blumenkohl, die Gurkenstücke, Tomaten, Oliven und Koriander zugeben und gut vermischen. Wenn die Kichererbsen schön braun und knusprig sind auch dazugeben und nochmal unterheben, dabei falls nötig mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Als Beilage oder Hauptgericht gleich servieren. Der Blumenkohlsalat hält sich aber auch gut im Kühlschrank und kann am nächsten Tag  genossen werden, dann aber nach Möglichkeit die Kichererbsen getrennt aufbewahren und kurz vor dem servieren untermischen.

blumenkohlsalat4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.