Cardy-Steinpilzsuppe – cardoon soup

Print Friendly, PDF & Email

Guter Vorsatz für das neue Jahr: mehr Suppen essen!
Und als erstes gleich mal bei meinem Italienischen Supermarkt um die Ecke “Cardi” für Suppe gekauft. Bei uns gibt es die eigentlich gar nicht – zumindest findet man sie sehr selten. Die Italiener, aber auch die Engländer essen sie sehr gerne.
Ich werde nächstens probieren selbst welche anzupflanzen, mal schauen ob es klappt. Die Pflanzen sind sehr dekorativ mit grossen silber-grauen samtigen Blättern ähnlich den Artischocken.
Der leicht bittere Geschmack, ist wie bei den verwandten Artischocken angenehm und nicht zu stark. Das Rezept stammt aus meinem Buch “Bitter” welches mir schon manche überraschende Zutat näher gebracht hat.

ca. 6 Portionen, vegetarisch, ohne optionale Creme Fraiche vegan

15 g    getrocknete Steinpilze, in 2 Tassen kochendem Wasser 30 Minuten eingeweicht
2 EL    Olivenöl
1    Zwiebel, fein gehackt
1 Kg    Cardy (Cardi oder Cardoon)
2    Zehen Knoblach, in dünne Scheiben geschnitten
500 g    Kartoffeln, geschält und gewürfelt
1    grosser Zweig frischer Thymian, ersatzweise 1 EL getrockneter
Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
4 EL    Creme Fraiche, optional
2 El    Schnittlauch, in grobe Röllchen geschnitten

cardoonsoup1

Die Cardyrippen von Blattresten befreien, die holzigen Fäden abziehen (ähnlich wie bei Staudensellerie) und in 2,5 cm Stücke schneiden. Das Olivenöl in einem Suppentopf heiss werden lassen und erst die Zwiebeln, 5 Minuten später den Knoblauch anschwitzen. Die Pilze abgiessen dabei das Wasser auffangen und beiseite stellen. Die Pilze grob hacken und zu den Zwiebeln/Knoblauch in den Topf geben dabei weiter dünsten. Jetzt die Cardystücke, Kartoffelwürfel und den vom Zweig abgestreiftenThymian zugeben, 5 minuten unter rühren mitdünsten. Dann Pilzeinweichwasser und zusätzlich Wasser (ca. 1,5 Liter) zugeben bis die Zutaten gerade bedeckt sind. Mit etwas Salz und Pfeffer würzen und bei kleiner Hitze etwa eine Stunde simmern lassen.
Den Topfinhalt mit einem Pürierstab fein pürieren. Andernfalls alles im Topf durch ein Sieb giessen dabei die Flüssigkeit auffangen und in einem Mixer pürieren.
Am Schluss bitte noch einmal abschmecken und evtl mit etwas Wasser verdünnen falls zu dickflüssig geworden. Wenn gewünscht mit Creme Fraiche und Schnittlauch dekorieren.

cardoonsoup2

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.