Frühlings-Brennesselpasta – nettle pasta for spring

Print Friendly, PDF & Email

Frühling und die ersten Brennesselspitzen sind für mich ein Zeichen dass es losgeht mit dem Wachstumsjahr. Man findet die Brennesseln am besten an Waldrändern abseits von Wegen an denen viel Hunde spazieren geführt werden (siehe auch hier). Manchmal auch im Garten hinter dem Komposthaufen, Brennesseln mögen gut gedüngte Böden.
Um die brennenden Härchen zu neutralisieren werden die Brennesseln kurz blanchiert, etwa 2 Minuten in kochendem Wasser. Das Wasser danach nicht wegschütten sondern zum Pastakochen verwenden. Inspiration von Heidi Swanson. Sollten keine Brennesseln zu finden sein, kann man dieses Rezept auch mit frischem jungen Blattspinat ausprobieren.

4 Portionen, vegetarisch

4    Hände voll Brennesselspitzen, die obersten beiden Blattpaare, siehe meine Notizen hier
400 g    kleine Pasta, Orechiette, Volanti oder ähnliches
1 EL    Olivenöl
1    Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
1 TL   Pul Biber oder andere Chiliflocken, nach belieben
30 g    Mandelscheibchen, in einer trockenen Panne angeröstet
3 EL    Sesamsamen, in einer trockenen Panne angeröstet
100 g    Sprossenmischung, selbst gezogen oder gekauft
200 g    Fetakäse, zerkrümelt
Salz und Pfeffer nach Geschmack

Wasser in einem grossen Topf zum kochen bringen, salzen und die Brennesselspitzen darin 2 Minuten blanchieren. Mit einem Schaumlöffel herausheben und auf einem Sieb abtropfen und abkühlen lassen, grob hacken. Das Wasser weiter Kochen lassen, evtl etwas auffüllen und die Pasta darin al dente garen.

Während dessen in einem zweiten Topf das Olivenöl erhitzen, den Knoblauch und die Chiliflocken darin kurz andünsten, dann die Brennesseln dazugeben. 1/2 Tasse vom Brennessel-Kochwasser angiessen und weiterdünsten. Wenn die Pasta al dente ist abschütten, 1 Tasse des Kochwassers auffangen und Pasta mit dem Brennesselgemüse vermischen. Die Hälfte der Mandelsesammischung zugeben und alles mit dem Kochwasser etwas verflüssigen wenn nötig. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
Zum Anrichten die Pastamischung auf vorgewärmte Teller geben, mit der restlichen Mandelsesammischung bestreuen und je auf eine Seite einen kleinen Berg Sprossen und zerkrümelten Feta geben. Sofort servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.