Capellini al crudo – capellini pasta with raw tomato sauce

Print Friendly, PDF & Email

Capellini sind haarfeine Nudeln, ähnlich wie Spaghetti nur viel dünner. Sie sind ganz schnell gar und eignen sich super für ein schnelles Sommeressen.
Die rohe Tomatensauce wurde in meinem Fall noch durch streifig geschnittene, gegrillte rote Paprika ergänzt, das passt hervorragend ist aber nicht zwingend.
2-3 Rote Paprika werfe ich eigentlich immer auf den Grill wenn ich sowieso den Grill heiss habe. Ich esse die Paprika meist später, die Haut lässt sich sehr leicht abziehen wenn sie erkaltet ist, So hält sie sich einige Tage im Kühlschrank und kann auf verschiedene Weise eingesetzt werden.
Für die Tomaten gilt: reif und gutschmeckend müssen sie sein, sie sind der Star der Sauce!

4 Portionen, vegetarisch

400 -500 g    Kirschtomaten, jeweils in 8 Stücke geschnitten (geringere Menge wenn mit Paprika)
optional  2    Rote Paprika, gegerillt, gehäutet und in dünne Streifen geschnitten
1    grosse handvoll Basilikum, grob gehackt
1/2     Bund Petersilie, glatt, grob gehackt
1    Knoblauchzehe, durchgepresst
Saft    einer halben Zitrone
2-3 EL    Olivenöl
Salz und Pfefffer nach Geschmack
500 g    Capellini
60 g    Ricotta salata oder Feta in Späne gehobelt

Auch optional: 1 handvoll Erdbeeren, die hatte ich noch in meinem Kühlschrank und sie mussten gegessen werden. Haben sich als überraschender Fruchtkick erwiesen, einfach mal ausprobieren.

Die ersten 8 Zutaten in einer Servierschüssel miteinander vermengen, 1/2 Stunde durchziehen lassen. Die Tomaten geben Saft ab und vermischen sich mit den restlichen Zutaten zu einer sehr saftigen Sauce.
Die Pasta in Salzwasser al dente kochen, abschütten und sofort mit der Sauce vermischen.
Mit dem Käse bestreut servieren, macht sich auch lauwarm oder kalt gut, besonders bei heissem Wetter.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.