Indischer Erdnuss-Salat – Indian peanut salad from Madras

Print Friendly, PDF & Email

Aus einer uralten Zeitschrift ( Saveur, 1995 – gut dass ich die aufbewahrt habe 😉 ) ein Rezept aus Südindien. Die Küche in Madras ist frisch und ganz anders als man es von indischen Gerichten mit Ihren komplexen Saucen kennt. Viel Gemüse und leichtere Gerichte sind dort üblich.
Dieser Salat ist ein sommerlicher Hit und macht sich auch gut als Teil eines Büffets im Freien.

4 Portionen, vegan

400 g    rohe, ungesalzene Erdnüsse aus dem Asiamarkt
1 EL    Salz für das Kochwasser
2-3 grosse Tomaten
1 /2     rote Chilischote, oder nach Geschmack, fein gehackt
1     kleine Schalotte, in sehr dünne Scheiben geschnitten
1     Bund Koriander, gewaschen und grob gehackt
Saft einer halben Zitrone
Salz nach Geschnmack

Die Ernüsse in einem kleinen Topf mit Wasser bedecken, das Salz hinzugeben. Etwa 30-40 Minuten auf mittelerer Flamme zugedeckt leicht köcheln lassen. Am Schluss sollten sie weich mit etwas Biss sein. Abschütten, abbrausen und beiseite stellen.
Die Tomaten entstrunken und in kleine Stücke schneiden. Die Zwiebelstücke mit etwas Salz bestäuben und 10 Minuten durchziehen lassen.
Jetzt in einer Servierschüssel alle Zutaten gut miteinander vermischen eventuell nochmal mit Salz abschmecken und 15 MInuten durchziehen lassen, dann servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.