Sauerteigwaffeln – sour dough waffles

Print Friendly, PDF & Email

Zum Frühstück am Sonntag Waffeln – was für ein Luxus. Der Teig eignet sich auch für Pfannkuchen die etwas einfacher zu backen sind. Aber lange nicht so knusprig und gewaffelt… Der Vorteig geht über Nacht, der Rest ist am morgen schnell zusammengerührt.
Mit Ahornsirup und Obst der Saison servieren.

2 Portionen, für mehr Waffeln einfach verdoppeln

Vorteig:
240 g    Sauerteigstarter, selbst gemacht (und im Kühlschrank lebend) oder gekauft
225 g    Buttermilch
120 g    Mehl
15 g    Zucker, gerne braun

Teig:
1    Ei
50 g    geschmolzene Butter
1/2 TL    Vanilleextrakt
1/2 TL    Salz
1 TL    Backpulver

Butterschmalz oder Öl für das Waffeleisen
Ahornsirup

Für den Vorteig alle Zutaten gut vermischen und über Nacht abgedeckt bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

Am morgen das Ei mit der Butter und der Vanille in einer Schüssel verrühren, den Vorteig zugeben und auch unterrühren. Jetzt Salz und Backpulver dazu und kurz vermengen.
Das Waffeleisen vorheizen, dabei unbedingt darauf achten dass es heiss genug ist bevor der Teig portionsweise darauf gegeben wird, sonst backen die Waffeln an. Zum testen einen Wassertropfen auf die Kochfläche tropfen wenn er sofort wegzischt ist es gut, ansonsten noch Geduld haben und weiter mit Wassertropfen testen.
Die Waffeln der Reihe nach backen. Zum warmhalten im Ofen eine Lage Küchepapier auf dem Ofengitter ausbreiten und bei 50°C warmhalten, so bleiben sie knusprig. So schnell wie möglich servieren und essen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.