Sauerkraut- Lachsstrudel – sauerkraut strudel with smoked salmon and cilantro

Print Friendly, PDF & Email

Ein Strudel ist eine feine Sache, der Teig ist allerdings nicht ganz einfach zu machen, vor allem das nötige hauchdünne ausrollen kann schwierig sein. Daher hier ein Trick meinerseits: einfach fertigen Yufkateig kaufen und mit Butter bestrichen in mehreren Lagen zusammengeklebt für den Strudel verwenden. Voila: Deutschland meets Türkei – Völkerverständigung auf die kulinarische Art, scheint ja dringend nötig zu sein.

6 Portionen

500g   frisches Sauerkraut, vom Markt oder selbst eingelegt ( 😉 )
1    mittelgrosse Zwiebel, fein gehackt
1EL    Butterschmalz
1    Lorbeerblatt
3    Wachholderbeeren
1TL    Kreuzkümmel
150 ml    Weisswein
1    Bund frischer Koriander, grob gehackt
200g    Räucherlachs, gerne auch in Stücken, muss nicht schön aussehen
3 EL    Semmelbrösel
1    Packung Yufkateig, etwa 300 g
50 g     geschmolzene Butter

Sosse zum servieren:
100g    Sauerrahm
mit
2 EL    Meerrettich verrührt

Das Butterschmalz in einem Topf erhitzen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Sauerkraut dazugeben und alles vermischen. Die Gewürze und den Wein zugeben und bei kleiner Hitze etwa eine Stunde garen. Auf ein Sieb schütten und den Saft auffangen, die Grossen Gewürze entfernen. Den Garsaft im Topf noch etwas weiter einkochen bis etwa 4-5 EL übrig sind, beiseite stellen.
Den Backofen auf 180°C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier belegt bereitstellen.
Den Yufkateig auf einem grossen Geschirrtuch auslegen so dass eine Fläche von etwa 30×80 cm entsteht. Mit Butter bestreichen und eine weitere Lage Yufkablätter darauflegen. Noch einmal wiederholen, dabei immer gut mit Butter einstreichen damit der Teig später nicht austrocknet und reisst. Übrige Yufkablätter zum reparieren beiseite legen.

Mit den Semmelbröseln bestreuen und das abgekühlte Kraut entlang einer langen Kante auf etwa 2/3 der Fläche verteilen, mit dem Saft betraufeln. Lachs mittig daraufgeben und den Korander darüber legen. Jetzt mit HIlfe des Geschirrtuchs von der langen Kante her aufrollen an der Seite mit dem Kraut damit beginnen. Dabei immer schön fest einrollen damit es später nicht auseinanderfällt beim anschneiden. Von aussen noch einmal gut mir Butter einstreichen, und als U-Form auf das vorbereitete Blech legen. Falls dabei etwas einreisst kann man mit den restlichen Yufkablättern und Butter etwaige Löcher reparieren. Im vorgeheizten Ofen ca. 35 Minuten garen bis der Strudel schön golden braun ist. Sofort warm servieren und dazu die Sosse reichen.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.