Kategorie-Archiv: Backen / baking

Dicke Orangenkekse – fat orange cookies

Halbmond-Kekse mit Orangenaroma- und Glasur – von einem alten Kalenderblatt das ich mal irgendwann aufgehoben habe. Die Orangen waren schon etwas schrumpelig daher gerade recht zum backen. Man kann sie auch ohne die Orangenglasur machen, mit sind sie jedoch raffinierter und hübscher.

ca. 30 Kekse

150 g    Butter, weich
60 g    hellbrauner Zucker
2    Eier, Raumtempereatur
Schale von 1-2    Orangen
300 g    Mehl
80 g    Mondamin
je 1 TL     Zimt und gemahlener Kardamom
1    Messerspitze Muskatnuss, gemahlen
1 Prise    Salz
1 TL     Backpulver
125 g    gemahlene Mandeln
2-3 EL    Orangensaft von der Orange oben, ausgepresst

Glasur:
100 g    Puderzucker
2-3 EL    Orangensaft (s.o.)

Butter, Zucker, Eier und Orangenschale in einem Mixer schaumig rühren. In einer separaten Schüssel die trockenen Zutaten und Gewürze gut miteinander vermischen und unter die Buttermischung kneten. Mit etwas Orangensaft weich kneten und zu einer flachen Scheibe formen. In Folie gewickelt für eine Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
Backofen auf 200°C vorheizen. Backblech mit Backpapier auslegen. Für die Glasur den Puderzucker mit dem Orangensaft vermischen und bereit stellen.
Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und auf einem Backpapier etwa 1 cm dick auswellen. Mit einem Glas (ca 4cm Durchmesser) ein einer Reihe Monde ausstechen. Auf das bereit gestellte Blech legen und für etwa 25 Minuten im Ofen backen. Auf ein Gitter zum auskühlen legen und mit der Glasur bestreichen. Komplett abkühlen lassen.

Marzipan-Kokos Muffins – marzipan coconut muffins

Muffins mit Kokosmilch und Marzipan, das klang lecker und musste probiert werden. Ich habe das Originalrezept abgewandelt und statt Kokosflocken die ich nicht so mag gemahlene Mandeln verwendet – es hat super funktioniert. Falls jemand gerne noch eine andere Variante probieren mag kann statt Butter auch Kokosfett nehmen, das probiere ich nächstes mal aus.

Weiterlesen

Pizza bianca mit cime di rapa – pizza with rapini

Die Idee kam von smittenkitchen allerdings wurde dort Broccoli verwendet – auch schön.
Ich hatte aber leckeren Cime di rapa (Stängelkohl) eingekauft bei meinem italienischen Supermarkt um die Ecke.
Pizza bianca ist eine Pizza ohne Tomatensosse – dafür mit einer hellen Bechamelsosse plus Käse als Unterlage. Passt super zum Cime di rapa. Weiterlesen

Neujahrsbrezel – big (good luck!) new years pretzel

EIne Brezel zu Neujahr soll Glück und Gesundheit bringen und zudem vor Krankheit, Unglück und Hunger schützen. Ganz schön viel für eine Brezel…
Sie schmeckt aber zusätzlich noch vorzüglich und ist nach Art einer französischen Brioche mit Ei und Butter gemacht. Das Rezept kommt aus meinem schwäbischen Backbuch vom Bäcker Baier aus Herrenberg: “Natürlich gut backen”.
A guats Neu’s!

Weiterlesen

Lachs-Kartoffelpastete – salmon and potato pie

Unter Pastete hatte ich bisher immer individuelle kleine Pasteten verstanden * – hier ist es eine grosse für ca. 6 Personen. Oder für 2 mit Resten die sich sehen lassen können… tatsächlich schmeckte die Pastete am nächsten Tag noch besser – mit einer Yogurt-Zitronen-Dillsauce als Beilage.
Der Teig wird aus Dinkelmehl hergestellt und kann auch schon vorbereitet und eingefroren werden. Dann dran denken das rechtzeitige, langsame auftauen im Kühlschrank mit einzuplanen.

* das war das Lieblingsessen meiner Oma an Heilig Abend, bei einer ist es dann meistens nicht geblieben…

Weiterlesen