Kategorie-Archiv: Fleisch / meat

Lamm-Quitten-Tajine – lamb, quince tagine

Eine Tajine ist ein nordafrikanisches Kochgefäß und ein Gericht in einem. Dieses Rezept stammt aus Marocco und da ich Quitten sehr gerne mag suche ich immer nach neuen Varinaten sie zuzubereiten. Das Gemüse das am Ende des Kochvorgangs zugegeben wird kann je nach Vorratslage variiert werden. Bei mir wurden es Mangoldstängel – Okra oder Zucchini gehen aber auch. Als Beilage wird Couscous oder Bulgur serviert.

Weiterlesen

Moussaka – griechischer Auberginenauflauf

Moussaka kann manchmal recht schwer daherkommen. In Olivenöl ausgebackene Auberginenscheiben triefen meist nur so vom Öl. In dieser Version werden die Scheiben mit nur wenig Öl im Ofen gebacken, die sonst vorhandenen Kartoffeln sind auch weggefallen, daher ist dies schon fast Moussaka light. Schmeckt aber sehr gut und gar nicht als ob was fehlen würde.

Weiterlesen

Chorizo, Mangold und Kichererbsenfrittata – chorizo, chard and chickpea frittata

Eine Frittata ist schnell gemacht und endlos wandelbar. In diesem Fall durch ein paar eher spanisch inspirierte Zutaten – das ganze steht in 15 Minuten auf dem Tisch.
Reste können problemlos einen Tag im Kühlschrank aufbewahrt werden und als schnelles Mittagessen auch kalt gegessen werden – wer mag als Sandwich im Baguettebrot.

Weiterlesen

Jiaozi – chinese dumplings for lunar new year

Zum ersten Mal hatte ich selbst gemachte Jiaozi bei meinem Freund Jürgen der einige Zeit in China gelebt hat. Der Teig wurde von Ihm selbst gemacht, ausgewellt und gefüllt, dann in kochendem Wasser gar gekocht – ein liebevoll aufwändiger Prozess – der in China vor allem an Feiertagen (Neujahr) im Kreis der Familie zelebriert wird.
Da ich mich nicht mehr richtig erinnern konnte wie das mit dem Teig ging habe ich mir das Leben dadurch erleichtert dass ich fertige, bereits ausgewellte Teigkreise und Quadrate gekauft habe. Diese müssen nur noch mit einer leckeren Füllung bestückt werden und gekocht, im Bambuskorb gedämpft oder als “Potsticker” gebraten werden. Lecker sind alle 3 Varianten, sie sollten sie alle ausprobieren.
Die Füllung kann nach belieben variiert werden, auch vegetarische Varianten wurden hier schon gefüllt. Es wird eine leicht saure Saucenmischung zum eintunken dazu serviert. Weiterlesen

Thai Kokos-Hühnersuppe – thai coconut chicken soup

Die Basis für die Suppe ist eine selbst gemachte Hühnerbrühe die 2 Stunden leise auf dem Herd köchelt. Das Hühnerfleisch wird vom den Knochen gelöst und später als Suppeneinlage verwendet. Es entsteht etwas mehr Brühe als für dieses Rezept benötigt wird, die kann man wunderbar einfrieren und später verwenden.
Frische Kräuter sind ein muss bei dieser Suppe, die Schärfe kann sich jeder selbst aussuchen, als Thai verträgt man einiges… Die verschiedenen Kräuter und Würzmittel kann ich bei mir im Asisamarkt besorgen, manche sind inzwischen auch im Supermarkt erhältlich.

Weiterlesen