Kategorie-Archiv: Reis und Getreide / rice and grains

Risi e Bisi – rice and pea bowl

Dieses Italienische “comfort food” wird dank frischer Erbsen unschlagbar lecker. Auch Kinder sind damit glücklich, besonders wenn sie beim Erbsen pulen geholfen haben. Solche HIlfe erleichtert dann auch das kochen enorm. Falls Sie doch mal keine frischen Erbsen bekommen (oder keine Kinder zum pulen haben)  können Sie auch tiefgekühlte nehmen, aber nur die feinen, kleinen.

Weiterlesen

Spargelrisotto mit Bärlauchöl – asparagus risotto with ramp oil

Risotto geht immer, für das Frühjahr eine frühlingsgrüne Variante.
Bärlauch können Sie selbst sammeln (aber nur wenn Sie sich gut auskennen!) ansonsten gibt es ihn immer öfter auch auf dem Markt – oder sogar im Supermarkt.
Grüner Spargel muss nicht geschält werden, siehe auch hier in der Einleitung und schmeckt etwas kräftiger, leicht grasig. Weiterlesen

Artischocken Grünkernotto – artichoke freekeh risotto

Grünkern ist gedarrter Dinkel und eine Süddeutsche Erfindung, er wird manchmal auch “badischer Reis” genannt. Er wurde früher als Notmassnahme (bei Sturmschäden wie z.B. Hagel) zu früh geerntet und dann gedarrt – also schonend getrocknet – bevor er weiterverwendet wurde.
Zu Hippie- und Ökozeiten der 70er und 80er wurden dann Grünkernbratlinge daraus  – heute ist er wieder im Aufschwung und das meiner Meinung nach völlig zurecht. Der nussige Geschmack ist toll und die vielseitige Verwendung als Reisersatz wie hier oder hier, für Suppen, oder als Bratlinge lädt zum probieren ein.
Zu den entzückenden Artischocken hab ich ja schon früher was gesagt, da sag ich heute mal nix dazu. Nur soviel: deren Gartechnik wurde inspiriert von smittenkitchen.

Weiterlesen

Grünkernrisotto mit geröstetem Blumenkohl – freekeh risotto with roasted cauliflower

Wenn Ottolenghi davon redet klingt es irgendwie hip und interessant, dabei war Grünkern früher eher was für gesund lebende Ökos. Ich erinnere mich noch gut, ich habe Grünkern zum ersten Mal bei Ulrike S. als Bratling probiert und fand das Ganze trotz Ökoimage ziemlich lecker. Danach ist er leider jahrelang in Vergessenheit geraten – bis ich vor kurzem über Freekeh las und mich fragte was das wohl ist. Es scheint so zu sein dass Grünkern aus Dinkelkörnern, Freekeh aus Weizen gemacht ist, das Prizip des grün geerntenten Korns trifft aber auf beide zu. Das macht diese Körner auch so wertvoll. Wer mehr wissen will schaut hier nach (thanks for the thorough experiment!)

Der im Ofen gebackene Blumenkohl ist knusprig und auch als Beilage für andere Gerichte geeignet, hier passt er hervorragend zum nussigen Aroma des Grünkern.

Weiterlesen

Hirsepolenta mit Morcheln und Spargel – millet polenta with morels and asparagus

Eine Polenta aus Hirse schmeckt leicht nussig. Ich gebe die Hirse kurz in einen MIxer und breche die Körner auf, das macht das ganze etwas weniger körnig, wer es körniger mag lässt diesen Schritt aus.
Der ofen-geröstete Spargel ist bei uns schon ein Klassiker, das pochierte Ei setzt noch einen drauf (im wahrsten Sinne des Wortes).
Die Morcheln sind eine schöne Ergänzung, wer keine im Haus hat lässt sie weg.

Weiterlesen