Sauerkirschkuchen – sour cherry cake

Print Friendly, PDF & Email

Das Rezept basiert (etwas abgeändert) auf einem Familienrezept einer Freundin, es ist der perfekte Sonnntagnachmittagskuchen.
Ein Rührteig muss lange gerührt werden, wie der Name schon andeutet. Es lohnt sich aber, ausserdem gibt es ja heutzutage Küchenmaschinen die diese Arbeit erleichtern. Ganz wichtig ist beim Rührteig dass alle Zutaten zimmerwarm sind, d.h. dass rechtzeitig geplant sein will um alles aus dem Kühlschrank zu nehmen. Backpulver wird eigentlich keines benötigt, obwohl viele Rezepte das schreiben. Wenn die Eier gut aufgeschlagen werden ist das unnötig, wenn man sich unsicher ist darf auch 1/2 EL rein (bei mir ist es draussen geblieben).
Ganz wichtig ist, dass, sobald das Mehl drin ist, nicht mehr lange gerührt wird da der Teig sonst klebrig und schwer wird (das Gluten im Mehl wird aktiviert)

200 g     weiche Butter
200 g     Zucker
4    Eier, getrennt in Eigelb und Eiweiss
1 Prise    Salz
1/2 TL    Zimt
100 g    Mehl
100 g    gemahlene Mandeln
4 EL    geraspelte Bitterschokolade (oder Kakaopulver)
500 g    Sauerkirschen aus dem Glas, agbetropft
Mandelblättchen    zum bestreuen, optional

kirschkuchen1

Ein runde Springform (28 cm, antihaftbeschichtet) einfetten und bemehlen, das überschüssige Mehl ausklopfen, beiseite stellen. Ofen auf 200°C vorheizen.
Butter mit dem Zucker schaumig rühren, am einfachsten mit einem Rührgerät, geht aber auch von Hand. Jetzt nach und nach die Eigelb zugeben dabei weiterrühren bis sich eine homogene Masse ergibt.
Das Mehl mit dem Salz, den Mandeln, Schokolade und dem Zimt in einer separaten Schüssel gut vermischen. Jetzt zur feuchten Teigmasse geben und kurz unterrühren, wichtig: nicht mehr lange rühren da der Kuchen sonst zäh wird!

kirschkuchen3

Die Eiweiss steif schlagen und zuerst  1/3 davon unter den Teig heben um den Teig zu lockern. Jetzt den Rest ganz vorsichtig (wieder kurz!) untermischen. Am Schluss die gut abgetropften Kirschen kurz einarbeiten.
Den Teig in die vorbereitete Form schütten und glattstreichen, geht am besten mit einem Teigschaber.

kirschkuchen2

Die Mandelblätchen gleichmässig auf dem Teig verteilen.
Für etwa 20 Minuten bei 200 Grad, dann Temperatur herunterdrehen und nochmal etwa 30 Minuten bei 170 Grad auf der mittleren Stufe goldbraun backen.
Herausnehmen und auf einem Gitter ohne Rand abkühlen lassen.
Hält sich problemlos mehrere Tage.

kirschkuchen4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.