Schokoladen Sablés mit Meersalz – Sablés with flaky sea salt

Mal wieder was tolles in der Nytimes entdeckt: ein Rezept für Sablé Kekse nach französicher Art. Mit Meersalz bestreut und Bitterschokolade beträufelt ein Wunder an exquisiten Geschmackskombinationen. Dazu kommen in den Teig noch Kakaonibs, also in kleine Stücke gebrochene Kakaobohnen die es im Bioladen oder Reformhaus gibt. Sollen angeblich auch noch gesund sein … wenn nicht vorhanden einfach mehr Bitterschokolade in kleinen Stücken verwenden.

Weiterlesen

Schupfnudeln, schwäbisch – swabian finger dumplings

Bisher dachte ich immer, dass ich Schupfnudeln nicht besonders gerne mag. Das lag daran, dass ich bis dato immer nur fertig gekaufte Industrieware gegessen habe. Selbst gemachte Schupfnudeln sind eine leichte und zarte Gnocchivariante, eine Art langezogener Kartoffelknödel – sie haben nichts mit den gekauften Gummiknüppeln zu tun die ich kannte. Da meine Nichte Emma sie so gern isst, hier ein Rezept zum nachmachen.
Bitte unbedingt mehlig kochende Kartoffeln nehmen, am besten am Vortag gekocht.

Weiterlesen

Pasta e fagioli, mit Knusperkohl – pasta e fagioli with roasted flower sprouts

Ein Klassiker der italienischen Küche mit knusprigen Kohlröschen als Extrazutat zum darüber streuen. Ich koche immer mehr Bohnen als ich für ein Rezept brauche, so auch neulich. Daher hatte ich noch sehr leckere weisse Bohnen die sich für die Pasta e fagioli perfekt eignen. Wer keine Bohnen übrig hat greift einfach zur Dose.

Weiterlesen

Erdnussbutterkekse – peanut butter cookies

Aus nur 5 Zutaten werden hier köstliche Kekse. Michael Pollan mit seinen “food rules” hätte seine Freude daran.
Die Hauptzutat ist Erdnussbutter und davon nicht zu knapp. Die Kekse sind aussen knusprig, innen saftig und halten sich gut 1 Woche, falls sie solange überleben…

Inspiration von Smittenkitchen.

Weiterlesen

Risotto mit gerösteten Kohlsorten – risotto with roasted cabbage

Verschiedene Kohlsorten auf einem Blech mit etwas Olivenöl geröstet, das gab es hier doch schon mal als Salat.
Diesmal ist ein Risotto herausgekommen, und meine neue Lieblingskohlsorte “Flower sprouts” ist auch wieder dabei. Rosenkohl oder Grünkohl würden auch gut passen, damit kann man ja mal experimentieren. Hier nun aber Rotkohl und Flower sprouts.

Weiterlesen