Mandel-Cranberry-Kekse – cranberry almond cookies

Habe das Dessertbuch von Ottolenghi geschenkt bekommen und dachte ich fang mal mit den Keksen an. Da Weihnachten und so. Habe einiges am Rezept geändert unter anderem dunkle statt weisser Schokolade genommen. Mein Mehl ist ausschliesslich Dinkelmehl und die Flocken sind Dinkel, das mag ich lieber. Auch die Backzeiten habe ich angepasst – warscheinlich wurden die Rezepte in einem komerziellen Ofen getestet – bei mir wären die mit den angegebenen Zeiten komplett verbrannt. Und meine Form ist anders, bei Ottolenghi waren es runde Kekse, ich hatte meinen schönen neuen tropfenförmigen Ausstecher am Start, rund geht natürlich auch.

Weiterlesen

Radicchio pie

Unter „pie“ verstehen wir meistens einen runden, gefüllen Kuchen mit Deckel. Hier ist es ein Blechkuchen mit Füllung und Deckel was die Handhabung einfacher und die Pie originell aussehend macht.
Das Rezept stammt aus dem Buch „Bitter“ von Jennifer McLagan – besonders im Winter von mir gerne zur Hand genommen. Es gibt darin viele wunderbare Rezepte mit bitteren Zutaten, von leicht bitter bis richtig bitter für Fortgeschrittene. Dieses Rezept ist im Mittelfeld der Bitterkeit – eine etwas vergessene um nicht zu sagen verschmähte Geschmacksrichtung die ich sehr liebe.

Weiterlesen

Schwarzkohl (cavolo nero) Pasta – pasta with tuscan kale

Einfache Pastagerichte sind mein Lieblingsessen – wie man an der Menge der Rezepte sieht …
Dieses hier ist mal wieder so einfach wie genial. Die Menge der Nudeln entpricht in etwa der Cavolo-Menge. Schön salzige, scharfe Würzzutaten (alle aus der Vorratskammer) peppen das ganze auf, in 20 Minuten steht alles auf dem Tisch. Danke an Melissa Clark von der NYTimes.
Man kann hier auch Mangold, Spinat oder Grünkohl verwenden, je nachdem was der Markt so hergibt.

Weiterlesen

Schwarzkohl slaw – kale slaw

Ein slaw ist ein Salat der meistens aus Kohl hergestellt wird, in diesem Fall aus Schwarzkohl. Der macht einen wunderbar leichten, fast luftigen Salat durch die vielen (dinosaurierhautartigen) Blasen die sich auf den Kohlblättern aneinander reihen. Er eignet sich gut als Beilage zu deftigen Gerichten oder auch solo als Mittagessen. Sehr frei nach Smittenkitchen.
Es gibt übrigens auch andere slaws zum Beispiel aus/mit Karotten, typisch sind aber verschiedene Kohlsorten:
mexikanischer Wirsing-Krautsalat – mexican cole slaw
Krautsalat – coleslaw
Festlicher Krautsalat – festive cabbage salad

Weiterlesen

Schwarzkohl Shakshuka – kale shakshuka

Habe auf dem Markt nicht wiederstehen können und mir eine grosse Menge Schwarzkohl gekauft, der hat nämlich gerade Saison. Ich glaube er wird auf deutsch auch Palmkohl genannt, sieht jedenfalls aus wie eine kleine Palme. In der Toskana ist er oft Bestandteil einer Suppe namens Ribollita, hier ist es eine Art arabischer Eintopf mit Kichererbsen geworden. Ein schnelles, alltagstaugliches Gericht, Anlehnung an ein Rezept von Smittenkitchen.

Weiterlesen