Kräuterreis nach Ottolenghi – not quite Shirin Polo

Mein Freund Bastl lebt in Nordschweden. Dort steht die exotische Küche nicht so im Vordergrund – ich höre es gibt aber tolles Rentierfleisch 😉
Als er mal wieder zu Besuch war, habe ich diesen Reis gemacht den er ganz toll fand. Er stammt aus dem Kochbuch „Jerusalem“ von Ottolenghi und ist (mal wieder) eines meiner Lieblingsrezepte geworden. Es stammt ursprünglich aus Persien ist aber in vielen Kulturen des mittleren Ostens so oder so ähnlich zu finden. Im Frühling quellen die Markstände nur so über von frischen Kräuterbündeln, daher ist jetzt die beste Zeit dafür. Passt zu allem: Fisch, Hühnchen, gegrilltes Lamm, viele geröstete Gemüsesorten…

Weiterlesen

Hühnerleber + Papardelle – chicken liver pasta inspired by Marcella Hazan

Von Marcella Hazan gibt es schon ein Rezept hier daher brauche ich Sie nicht mehr vorzustellen. Als italienisch-amerikanische Küchenlegende hatte Sie natürlich ein paar „tricks up her sleeve“ (legendäre Küchentricks). Unter anderem wie man in 15 Minuten eine wirklich wunderbare Pastasauce kocht, die schmeckt als ob man Stunden in der Küche zugebracht hätte.

Weiterlesen

Knoblauchspaghetti nach San Francisco Art – garlic pasta San Francisco style

San Francisco ist ein „melting pot“ der Kulturen, Geschmäcker und Menschen. Daraus ergeben sich oft neue und kreative Rezepte die meine Experimentierfreudigkeit herausfordern. Hier zum Beispiel wird ein Rezept aus Zutaten der vietnamesischen und italienischen Küche kombiniert. Dieses super-alltagstaugliche Rezept das in 20 Minuten auf dem Tisch steht schmeckt auch noch toll. Die Inspiration stammt vom Restaurant ThanhLong in San Francisco.

Weiterlesen