Schlagwort-Archiv: Winter

Blätterteig Sonnenkuchen – tarte soleil

Um diese Jahreszeit gibt es häufiger die Gelegenheit zu einer Einladung etwas mitzubringen. Zum Beispiel etwas zur Vorspeise das sich alle Gäste teilen oder als Teil eines Büffets. Dazu eignet sich diese “tarte soleil” wunderbar. SIe ist auch nicht so schwierig umzusetzen wie sie aussieht, im Gegenteil sie ist einfach und macht trotzdem was her.
Die Inspiration kommt von smittenkitchen.

Weiterlesen

Hühnersuppe mit Zitrone und Fenchel – chicken soup with lemon and fennel

Auf besonderen Wunsch (hallo Pauline 😉 ) gibt es eine vegetarische Variante dieses Rezepts.
An sich ist dies eine Hühnersuppe, die (manchmal auch jewish penicillin genannt), dafür sorgt in der kommenden Winterzeit möglichst wenig Infekte zu bekommen.
Da sich aber heutzutage immer auch vegetarische Varianten anbieten schreibe ich hier quasi 2 Rezepte, eins mit und eins ohne Huhn. Beide sind gut und heisse Suppe ist auf jeden Fall gut gegen rumschwirrende Viren.

Weiterlesen

Pasta mit Gorgonzola, Radicchio und Walnüssen – pasta with gorgonzola, radicchio and walnuts

Eine einfache Pasta mit herbstlichen Zutaten. Der Radichio kann ein “Treviso” sein, das ist die längliche ovale Sorte. Ein runder Kopf welcher bei uns einfacher zu bekommen ist geht natürlich auch. Die Walnüsse am besten frisch selbst knacken, die die man in der Packung kauft sind oft schon älter und schmecken nicht mehr so frisch, diese extra Arbeit lohnt sich.
Inspiration von Food 52 mit meinen Änderungen.

Weiterlesen

Cavolo nero (Schwarzkohl) mit bacon – sauteed kale with bacon

Diese Kohlsorte ist bei uns manchmal zu finden, wenn nicht geht auch Grünkohl.
Im Great lakes Brew pub in Cleveland Ohio habe ich vor kurzem ein pulled porc sandwich gegessen. Die wahre Sensation (das Sandwich war auch super!) war allerdings die Beilage: sauteed kale, Schwarzkohl mit bacon und Zwiebeln agedünstet.
Da in meinem Garten noch ein paar Schwarzkohlpalmen vom letzten Jahr rumstanden habe ich das gleich nach dem heimkommen ausprobiert, genial und einfach. Weiterlesen

Fischsuppe aus San Francisco – Cioppino

Cioppino ist ein klassisches Rezept aus San Francisco. Die Lage direkt am Wasser in der Bucht von San Franciso bietet einiges an frischem Meeresgetier. Angeblich wurde diese Suppe von einem Italiener  der aus Genua stammte erfunden, der den genueser Slang ciuppin = kleine Suppe dafür benutzte. Urprünglich ein Restessen aus Fischabfällen gibt es heute luxuriösere Einlagen.
Eigentlich gehört auch unbedingt der Kalifornische Taschenkrebs hinein, der ist hier in Deutschland aber nicht zu bekommen. Die Suppe schmeckt aber auch ohne sehr gut.
Dieses Rezept stammt aus dem Tadich Grill in San Francisco und sollten Sie mal dort sein müssen Sie unbedingt hingehen und Cioppino essen.
Das Rezept hat eine lange Zutaten-Liste ist aber ziemlich einfach in der Ausführung, daher nicht abschrecken lassen. Gut für Gäste!

Weiterlesen