Couscous-Karotten Kichererbsensalat mit Za’atar – Couscous with roasted chickpeas, carrots and za’atar

Print Friendly, PDF & Email

Za’atar habe ich kennengelernt als Heidi Swanson Ihr eigenes Rezept dafür gebloggt hat.
Ich finde es passt besonders gut zu geröstetem Gemüse wie bei ihr erwähnt, aber auch zu Jogurt oder eben diesem Cosucous.
Den Couscous-Salat habe ich bei food52 entdeckt und gleich ausprobiert, einige Dinge aber leicht abgewandelt.
Bei uns ist es eher schwierig “israeli Couscous” zu bekommen, es wird in Israel Ptitim genannt. Also habe ich es mit normalem Couscous probiert und es passte (Bulgur würde warscheinlich auch funktionieren).
Das Za’atar habe ich nach Heidis Rezept (s.o.) selbst gemacht, kann aber natürlich auch gekauft werden (in türkischen oder arabischen Spezialitätengeschäften).

Beitrag zum  tierfreitag  Nummer 9, mehr Info dazu hier.

4-6 Personen, vegetarisch

das Dressing:

5 EL    Olivenöl
1/2    Zitrone, Saft ausgepresst
1 EL    Tahini
1 EL    Za’atar-Gewürz
1/2 TL    Salz
1/4 TL    Pfeffer

der Rest:
2 EL    Olivenöl
200 g    Couscous
1    Dose Kichererbsen, abgetropft (oder selbst gegarte wenn die Zeit  dafür ist)
4    Karotten, geschält und schräg in 1,5cm dicke Scheiben geschnitten
1/2    Zitrone ca, Saft ausgepresst und nach Geschmack zugegeben
4    dünne Frühlingszwiebeln, in feine Ringe geschnitten
1-2 TL    Za’atar-Gewürz

couscous_zaatar1

Den Backofen auf 200° C vorheizen, ein Backblech mit Backpapier bereitstellen.
Die Dressingzutaten in einer Schüssel gut miteinander verrühren. Die Hälfte des Dressings für später beiseite stellen. Die Karottenstücke und Kichererbsen in die Dressingschüssel geben und untermischen. Auf das vorbereitete Blech verteilen und im Ofen etwa 20-25 Minuten anrösten. Zwischendurch umrühren, am Ende der Garzeit testen ob die Karottenstücke gar sind, sprich mit einer schönen Bräunung versehen, sonst noch ein paar Minuten drin lassen.

couscous_zaatar2

Während dessen in einem Topf das Olivenöl erhitzen, dann das Couscous dazugeben. Unter rühren leicht anbräunen, dabei nicht anbrennen lassen.
Mit 200 ml Wasser ablöschen und einmal aufkochen. Deckel drauf und ohne Hitze 10 Minuten ruhen lassen, mit einer Gabel auflockern und noch einmal 10 MInuten mit Deckel durchziehen lassen.
Das Couscous in eine Servierschüssel geben und das beiseite gestellte Dressing darüber schütten, die Hälfte der Karotten und Kichererbsen vom Blech dazu, ebenso die Zwiebelringe und alles gut vermischen. Jetzt mit Za’atar und Zitronensaft nach Geschmack abschmecken, den Rest der Karotten/Kichererbsenmischung oben drauf dekorieren und servieren.

couscous_zaatar3

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.