Ricotta-Clafoutis mit Mandeln – clafoutis with ricotta and almonds

Print Friendly, PDF & Email

Das Rezept ist eine Erfindung von mir. Als Basis diente ein klassisches Clafoutis Rezept – ein eierlastiger Kirschkuchen. Allerdings wollte ich (untypisch für Clafoutis) die Kirschen entsteint und mit Mandeln versetzt probieren. Das Resultat ist eine Kreuzung aus meinem “Grieß & Ricottakuchen” und einem klassischen Clafoutis.
DIe Mandeln ersetzen das normalerweise durch die vorhandenen Kirschkerne entstehende Mandelaroma. Und das ganz ohne die Esser am Kaffeetisch zum spucken zu veranlassen, wie schön.
Wer keinen Kirschentsteiner hat, macht es so.

100 g    Dinkelgriess (Weizengriess geht auch)
100 g    gemahlene Mandeln
1 TL    Backpulver
1    Prise Salz

150 g    Puderzucker
4    Eier
200 g    Ricotta
1 EL    Vanilleextrakt
400 g    Kirschen, entsteint, siehe oben für Tipps

Butter und Mehl für die Backform
optional:
Puderzucker zum bestäuben

clafouits1

Den Backofen auf 170° C vorheizen, eine Backform buttern und bemehlen.
Die ersten 4 Zutaten in einer kleinen Schüssel gut vermischen und beiseite stellen.

clafouits2

Die Eier mit dem Puderzucker mit dem MIxer hellgelb und schaumig rühren. Den Ricotta und die Vanille kurz unterziehen, dann die trockenen Zutaten aus der kleinen Schüssel zugeben.
Alles vermengen, die Kirschen hineingeben und vorsichtig unterheben.
In die vorbereitete Backform schütten und im vorgeheizten Ofen etwa 45 Minuten backen.

clafouits3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.