kartoffelgnocchi

Kartoffelgnocchi – Gnocchi di Patate

Eine Italienische Grossmutter macht Kartoffelgnocchi ausschliesslich aus Kartoffeln etwas Mehl (so wenig wie möglich und nötig) und ein bischen Salz. Keine Eier die alles gut verbinden und ein zerfallen im Kochwasser verhindern.
Das musste ausprobiert werden, daher habe ich Heidis Rezept nur zum Teil als Anregung genommen. Wenig Mehl ist wichtig, damit sie nicht schwer und zäh werden. Der Rest ist einfach durch ausprobieren und möglichst wenig kneten zu erreichen.

Das Ziel waren lockere, leichte und kartoffelig schmeckende Gnocchi, die so eher selten zu haben sind. Gummigeschosse aus dem Supermarkt fallen da erst mal raus.
Meine Sosse dazu war eine Tomatensosse mit ein paar eingeweichten und getrockneten Morcheln drin, fertig. Lecker.
Jede andere Sosse Ihrer Wahl ist auch gut.

Ein Beitrag zum  tierfreitag  und zwar Nummer 19, mehr Info dazu hier.
Weiterlesen

kofta

Kofta, Fleischbällchen arabisch – Kofta B’siniyah

Wieder mal ein Rezept aus dem Buch “Jerusalem” von Ottolenghi und Tamimi. Ich habe das Rezept abgewandelt durch die Zugabe von eingelegten Salzzitronen aus dem selben Buch. Das passt sehr gut dazu, ist aber eine optionale Zutat.
Die Kofta eignen sich gut für Feste, die Menge kann auch problemlos verdoppelt oder verdreifacht werden. Wichtig ist die leckere Sesamsosse dazu, die als exotische und ungewöhliche Beigabe darüber geträufelt wird. Weiterlesen

luang_prabang_salat

Luang Prabang Salat (aus Laos) – luang prabang fusion salad

Aus dem Kochbuch: “Hot, sour, salty, sweet” das schon im Jahr 2000 erschienen ist. Der Titel des Buches bringt es auf den Punkt: es ist alles dabei.
Dieses Rezept wurde hier auf food 52 nachgekocht und nun etwas abgewandelt von mir.
Das Ergebnis war überzeugend (können wir das bitte nächste Wochen wieder essen…) daher wird es sofort gebloggt um vor dem Vergessen gerettet zu werden.
Luang Prabang liegt in Laos und klingt so exotisch wie der Salat schmeckt. Er ist nicht schwer zu machen und im Sommer ein perfektes Abendessen.
Ich hatte übrigens keine Erdnüsse im Haus nur Mandelblättchen die ich kurz in einer trockenen Pfanne angeröstet habe, das ging genauso gut. Weiterlesen

spaghetti_trapanese

Spaghetti Trapanese – spaghetti Trapani style

Eine sizilianische Pestovariante, mit Tomaten abgewandelt mal was anderes. Ausserdem kommen gemahlene Mandeln rein zum binden der Sosse, die wachsen auch in Sizilien.
Anstatt Parmesan, den sich die nicht ganz so reichen Süditaliener eher seltener leisten, gibt es pangrattato zum drüberstreuen. Das ist altbackenes Weissbrot gerieben und in Olivenöl angebräunt. Das gabs auch schon mal da.

Und schon ist das ganze mal wieder ein Beitrag zum  tierfreitag!

Und zwar Nummer 18, mehr Info dazu hier.

Weiterlesen

feta_olivensalat

Oliven mit Feta und Zitrone – olive feta and lemon appetizer

Für die Hungrigen als Vorspeise schnell auf dem Tisch, um die Zeit bis zum Hauptgang zu überbrücken.
Supereinfach aber superlecker, danke Heidi Swanson.
Oliven sollten bester Qualität sein, ditto der Feta, die Zitrone am besten Bio wegen der Schale. Ansonsten gibts nicht viel zu sagen ausser: ausprobieren.

Weiterlesen