linsensalat_2

Linsensalat frei nach Ottolenghi – lentil salad, sort of Ottolenghi style

Mein neues Buch: “Vegetarische Köstlichkeiten” von Yotam Ottolenghi hat mich schon zu einigen Rezepten angeregt. Und bei Linsensalat werde ich sowieso immer schwach, da ich Linsen liebe.
Das Rezept war allerdings etwas kompliziert und man sollte Walnusshälften mit verschiedenen Gewürzen und “Manukahonig” im Ofen rösten, whatever.
Ich habe dann die Walnusshälften in der trockenen Pfanne angeröstet und gut war.
Ausserdem hatte ich keinen Pecorino Sardo wie vorgesehen, dafür aber leckeren Gorgonzola den ich reingwürfelt habe.
Etwas Rucola musste auch weg, daher kam der noch rein. Insgesamt passte alles sehr gut zusammen und wurde als blogwürdig empfunden.

Weiterlesen

wassermelonensalat

Wassermelonen- Sommersalat – watermelon feta salad

Und noch ein Sommersalat, der jetzt in diesen heissen Augusttagen unbedingt noch gemacht werden muss. Bei esskultur heisst er so schön: Salat bei 30 Grad ein ähnlicher bei food52 nennt nur schnöde die Zutaten im Titel.
Meiner ist – in etwa – eine Mischung aus beiden Salaten, ich fand die “pickled onions” ganz reizvoll und lecker, andererseits wollte ich auch nicht auf die MInze verzichten. Kann ich auch beides haben… ? Aber ja.
Doch lassen Sie sich inspirieren (und experimentieren Sie selbst) Hauptsache Sie machen jetzt diesen wahnsinnig leckeren, erfrischenden, leichten und ungewöhlichen Sommersalat! Weiterlesen

pflaumenmuffins

Pflaumen-Dinkel Muffins – plum poppy seed spelt muffins

Muffins sind die schnelle Alternative zum Kuchen, die Backzeit ist wesentlich kürzer und auch das Abkühlen des fertigen Gebäcks dauert nicht so lange. Das hat Vorteile wenn sich am Sonntag kurzfristig Besuch zum Kaffee angesagt hat.
Zum Frühstück sind sie aber auch der Hit, die fruchtige Pflaumeneinlage passt wunderbar zum nussigen Mohn.
Das Rezept wurde vom plum poppy seed muffin-Rezept aus dem Kochbuch von Smittenkitchen inspiriert.

Weiterlesen

asia_nudelsalat

Asia Nudelsalat (sehr) frei nach Jamie Oliver – asian noodle salad

Als Jamie Oliver noch sehr jung war (waren wir das nicht alle einmal) hat er sich “the naked chef” genannt. Chef* heisst auf englisch Koch (oder auch Chef-koch) er war also der nackte Koch. Warum auch immer, er war nie nackt in seinen Sendungen im TV zu sehen – schade eigentlich. Jedenfalls hat er auch dann bereits Kochbücher geschrieben, die waren manchmal eher eine Ideenansammlung als richtige Rezepte, so z.B. auch dieser Salat der sich bei ihm: “crunchy Thai salad” nennt.
Der war die ideengebende Basis für dieses Rezept, mit vielen Abwandlungen von mir.
Er wurde für ein grosses Fest gemacht, und war hinterher restlos aufgegessen. Er scheint ganz gut geschmeckt zu haben.

asia_nudelsalat5

Und tierfrei ist er auch. Mein Beitrag zum tierfreitag  Nr: 31
Mehr Info dazu hier.

* eine witzige Story zu diesem Thema ist noch, dass der amerikanische Film “Chef” auf deutsch: “Kiss the cook” heisst. Deutsche haben nämlich keine Ahnung dass Chef = Koch ist und brauchen daher eine Übersetzung…die dann auch englisch ist!

Weiterlesen

salzzitronen

Eingelegte Zitronen – salt pickled lemons

Diese Salz-Zitronen werden in Yotam Ottolenghis Küche oft benutzt. Sie machen sich gut in Salaten, Pastagerichten oder auch im  Teig für Kofta. Salzige Zitronen passen einfach gut zu allen möglichen Gerichten, wer sie noch nie probiert hat sollte das jetzt tun.
Super-einfach zu machen sind sie auch, die einzige Schwierigkeit: man braucht etwa 5 Wochen Geduld bis sie fertig durchgezogen sind. Reine Arbeitszeit fällt dabei höchstens eine halbe Stunde an, der Rest ist warten…
Dieses Rezept stammt aus dem Buch “Jerusalem” von Yotam Ottolenghi. Weiterlesen