Kategorie-Archiv: Pasta

Fettuchine alla primavera – Frühlingsgemüsepasta

Der Legende nach wurde Spaghetti alla primavera im New Yorker Restaurant le Cirque im Jahr 1975 erfunden. Dieses Rezept ist also kein italienischer Klassiker wie Mamma ihn schon immer auf den Tisch brachte. Obwohl es sicher ähnliches schon in Italien zum essen gab…
Ich habe dieses Frühlingspastagericht zum ersten Mal bei meiner Schwägerin Betsy in San Francisco gegessen – und war begeistert weil es so einfach und doch so variantenreich ist. Nehmen SIe einfach was der Markt an frischem Gemüse hergibt und reichlich davon!

Weiterlesen

Dan Dan Nudeln, feurig – fiery dan dan noodles

Wenn ich meinen Neffen frage, was er gerne essen möchte, wünscht er sich dieses Gericht. Feurig, chinesisch und den Geschmack der Jugend treffend – das ist doch schon mal was. Das Schärfelevel lässt sich natürlich beliebig selbst regeln, in Szechuan wo dieses Nudelgericht herkommt ist es auf jeden Fall immer sehr scharf. Dieses Rezept stammt aus Jamie Olivers Buch „Jamies Amerika“, aber Rezepte dafür gibt es wie Sand am Meer… Weiterlesen

Cannelloni mit Ricotta und Spinat gefüllt – ricotta and spinach cannelloni

Frei nach Jamie Oliver, ein richtiger „crowd pleaser“.  Wird auch von Kindern immer gern gegessen. Im Winter nehme ich statt Basilikum oft Petersilie die schmeckt dann meistens besser. Ansonsten ist das ein Gericht, das zu jeder Jahreszeit gut passt.

Weiterlesen

Pasta mit Rosenkohl und Ricotta – pasta with brussels sprouts and ricotta

Mit cremiger Sauce aus Ricotta und dünn geschnittenen Rosenkohlröschen ist diese Pasta in 15 Minuten auf dem Tisch. Ich liebe Rosenkohl um diese Jahreszeit und muss immer wieder nach neuen Rezepten dafür suchen. Dieses hier ist von der Nytimes inspiriert – mit meinen Abwandlungen. Ach ja gesund soll es auch noch sein, das darf man aber nicht dazu sagen, sonst mag es keiner mehr…

Weiterlesen

Capellini al crudo – capellini pasta with raw tomato sauce

Capellini sind haarfeine Nudeln, ähnlich wie Spaghetti nur viel dünner. Sie sind ganz schnell gar und eignen sich super für ein schnelles Sommeressen.
Die rohe Tomatensauce wurde in meinem Fall noch durch streifig geschnittene, gegrillte rote Paprika ergänzt, das passt hervorragend ist aber nicht zwingend.
2-3 Rote Paprika werfe ich eigentlich immer auf den Grill wenn ich sowieso den Grill heiss habe. Ich esse die Paprika meist später, die Haut lässt sich sehr leicht abziehen wenn sie erkaltet ist, So hält sie sich einige Tage im Kühlschrank und kann auf verschiedene Weise eingesetzt werden.
Für die Tomaten gilt: reif und gutschmeckend müssen sie sein, sie sind der Star der Sauce!

Weiterlesen