Thunfischtartare Kanapees – tuna tartare on blue corn chips

Print Friendly, PDF & Email

Mexikanisch-japanische Fusion cuisine – Sushi meets Tortillachip – eine Spontankochentscheidung wegen spontaner Essenseinladung bei den Nachbarn.
Was tut man mit Thunfischfilets in Sushi Qualität wenn der Nachbar einen spontan zum Essen einlädt? Genau. Man bringt einen Appetizer mit.
Thunfischtartare ist nichts komplett aussergewöhliches, selbstgemachte Tortillachips schon eher… aber der Reihe nach.
Die Tortillas für die Chips lagen im Gefrierfach, für alle Fälle. Aufgetaut und im Ofen zu Chips verarbeitet bildeten sie die Unterlage für kleine Thunfischkanapees, also Appetithäppchen als Vorspeise.

tuna_kanapee3

4 – 6 Personen, als Vorspeise

250   g Thunfischfilet in Sushiqualität, in 1/2 cm Würfel geschnitten
1    Frühlingswziebel, fein gehackt
2    grüne Chilischoten, fein gehackt, Schärfe nach Belieben
1    EL Mayonaise
1    EL Soyasosse (Tamari oder Shoyu)
2-3   Spritzer Tabasco, grün
abgeriebene Schale einer Zitrone (möglichst Bio)

10    mexikanische Maistortillas*, geviertelt und etwas Olivenöl und Salz
oder
1 Packung gute Qualität Maischips (ohne Quatschzutaten wie Käse etc…)

3   EL Koriander, frisch gehackt

tuna_kanapee1

Die Thunfischstücke mit den restlichen Zutaten (ausser dem Koriander) in einer Schüssel gut  vermischen und etwa 1/2 Stunde durchziehen lassen.

tuna_kanapee2

Während dessen die Tortillas in 4 Teile schneiden (ich habe meine Küchenschere dazu genommen), mit Olivenöl bestreichen, Salz drüber streuen und auf einem Backblech mit etwas Abstand bei 200°  ca. 10 Minuten backen, dabei im Auge behalten da sie schnell zu hart werden können. Rausholen und etwas abkühlen lassen.
Je ein Esslöffel der Thunfischmischung auf die Mitte des Tortillachips geben mit Korinader bestreuen und auf einer schönen Platte anrichten. Ein kühler Sangria passt super dazu….

*falls sich jemand über die merkwürdige Farbe der Maistortillas wundert, das waren blue corn tortillas von Trader Joes aus den USA mitgebracht, das muss natürlich nicht sein, normal farbige (gelb) aus einem deutschen Supermarkt gehen auch (oder von hier). Oder wie gesagt die einfachen gesalzenen Maischips ohne extras, da der schöne Fisch sonst nicht zur Geltung kommt.

tuna_kanapee4

PS: für ganz ambitionierte empfiehlt es sich einmal Maistortillas selbst zu machen, hier gibt es eine gute Anleitung (englisch) . Auch hier sind noch gute Tipps dabei werde mich selbst demnächst mal daran versuchen und meine “echte” mexikanische Tortillapresse zum Einsatz bringen …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.