Zimtsterne – cinnamon stars

Print Friendly, PDF & Email

Ein Klassiker, alle Jahre wieder, und auch durch schicke Neukreationen nicht zu übertreffen. Darf auf keinem Weihnachtskeksteller fehlen.
Elegant, leicht (ohne Butter) und sehr dekorativ.
Der Teig muss etwa 2 Stunden kühl ruhen, bitte mit einplanen.
Für etwa 50 Stück

3    Eiweiss
250 g    Puderzucker, gesiebt
1    Packung Vanillezucker
1 TL    gemahlener Zimt
1    Prise gemahlener Kardamon, am besten selbst frisch im Mörser gemahlen
360 g    ungeschälte gemahlenen Mandeln
etwas Puderzucker zum ausstechen

zimtsterne1

Das Eiweiss zu sehr festem Schnee schlagen (mit dem Schneebesenaufsatz). Löffelweise den Puderzucker bei laufender Maschine einrühren, bis eine glänzende Baisermasse entstanden ist.
Davon 5 EL beiseite stellen für die Baiserverzierung.
Die Gewürze unterrühren, dann die Mandeln zugeben und jetzt mit dem Knetaufsatz der Küchenmaschine unterrühren bis der Teig nicht mehr zu sehr klebt und sich zu einer Masse formt. geht natürlich auch von Hand…

zimtsterne2

Jetzt den Teig auf Papier (oder einer Backunterlage aus Silikon, wie in meinem Fall) etwa 1 cm dick auswellen. mit Folie bedecken und die Teigplatte für 2 Stunden kalt stellen. Wenn es draussen kalt genug ist geht der Balkon, sonst Kühlschrank.

zimtsterne3

Backofen auf 130° C vorheizen.
Mit einem sternförmigen Ausstecher kleine Sterne ausstechen. Dabei den Ausstecher immer wieder auf einem Teller mit Puderzucker hin und herziehen damit der Teig nicht festklebt.
Auf Backbleche auslegen die mit mit Backpapier ausgelegt wurden. Falls nötig die Teigreste mehrmals zusammenfassen und mit Puderzucker bestreut nochmal auswellen bis der ganze Teig aufgebraucht ist.
Die zurückgelegte Baisermasse mit einem kleinen Löffel auf die Sterne streichen, ist etwas mühselig, muss aber nicht perfekt gelingen das gleicht sich beim backen aus.
Auf der mittleren Schiene für 15 minuten backen. Jetzt die Temeperatur auf 100 °C herunterschalten und noch etwa 10 bis 15 Minuten backen, dabei aufpassendass die Baisermasse nicht braun wird, sie soll fast weiss (höchstens hell cremefarben) sein am Ende der Backzeit.

zimtsterne4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.