Fattoush – arab bread salad

Print Friendly, PDF & Email

Frei nach einem Ottolenghi Rezept aus dem Buch Jerusalem. Ein erfrischendes Abendessen, auch für Picknicks perfekt geeignet. Salatreste halten sich gut im Kühlschrank bis zum nächsten Tag fürs Mittagessen – und er schmeckt dank des gemahlenen Sumach (gibts im Türkischen Spezialitätenladen) wirklich anders und sehr lecker.
Falls kein altbackenes Fladenbrot zur Hand ist, kann man einfach die Pitas kurz im Toaster anrösten um sie etwas fester und knuspriger zu machen.
Wer möchte kann den Salat auch noch mit anderen vorrätigen oder im Garten wachsenden Gemüsesorten variieren, z.B. Paprika, Rucola, Zucchini, Karotten…

4-6 Portionen, vegetarisch

das Dressing:
400 ml    Buttermilch
6 EL    Olivenöl
1 EL    Apfelessig
1-2    Knoblauchzehen, fein gehackt
2-3 EL    Zitronensaft und die Schale abgerieben
1/2 TL    Salz, oder nach Geschmack
1/4 TL    Pfeffer, oder nach Geschmack

fattoush1 fattoush2

250 g    altbackenes dickes Pitabrot (siehe Notiz oben) in grobe Stücke gerissen
400 g    Tomaten in grobe Würfel geschnitten
1    Bund Radieschen, in dünne Scheiben geschnitten
1/2     Salatgurke, geschält und in dünne Viertelscheiben geschnitten
2-3    Frühlingszwiebeln in feine Ringe geschnitten
1 Bund     glatte Petersilie grob gehackt
1 Bund     Minze grob gehackt

1 EL    Sumach zum Bestreuen nach Geschmack

fattoush3

Das Dressing aus den Dressingzutaten gut vermischen, in eine Schüssel geben. DIe anderen Zutaten dazugeben und alles vermengen. Alles mindestens 10 Minuten durchziehen lassen. Vor dem Servieren mit Sumach bestreuen und etwas Olivenöl darüber träufeln.

fattoush4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.