sake don – gehackter Lachs auf Reis in einer Schüssel

Print Friendly, PDF & Email

Manchmal wird auch die Bezeichnung “Donburi” für diese Art von Gericht benutzt. Und sogar die Schüssel in der es serviert wird Donburi genannt. Reis wird mit verschiedenen gewürzten Zutaten belegt und meistens noch mit einer Sosse serviert, z.B. Soja- Mirin und oder Dashibrühe.
EIn sehr einfaches Gericht, das auf der Qualität seiner Grundzutaten ruht. Vielen Dank an meine Fischhändler in Freiburg die mir immer solch ausgezeichnete Fischqualität liefern! … Ich sage nur Fischthteke des Jahres 2014!
Das Gericht kann sowohl mit Thunfisch, als auch mit jedem anderen frischen Fisch in Sashimi-Qualität gemacht werden, bei mir war es ein Stück Biolachs. Wer mag nimmt noch EIgelb dazu, diese müssen aber sehr frisch sein, sonst einfach weglassen
Die Idee habe ich aus dem Buch: Harumis Japanische Küche, etwas abgewandelt.

für 4 Personen

300g    Biolachs
3    Frühlingsziebeln, in dünne Ringe geschnitten
je    ein EL gehackte Minze und Dill (oder auch: Shiso und Zitronenmelisse wenn verfügbar)
2 EL    geschälter, frisch geriebener Ingwer,
1    kleine Dose Lachsrogen
optional     ein paar Enoki-Pilze kurz in der Pfanne in einem TL Öl erhitzt
500g    gekochter Japanischer Klebreis, nach Packungsanleitung zubereitet (gelingt immer und klebt garantiert!)
1     Stück weisser Rettich (ca.10 cm) mit dem Sparschäler in dünne Streifen gehobelt
4    Eigelb von sehr frischen Bioeiern
1 EL    Schnittlauch in 3 cm Stücke geschnitten
helle japanische Sojasauce zum servieren

sakedon1

Den Reis garen, wärendessen die anderen Zutaten vorbereiten.
Die Hälfte des Lachs in etwa 1 cm grosse Würfel schneiden, die andere Hälfte grob hacken.
In einer Schüssel den Lachs, Rogen, Zwiebeln, Kräuter, Ingwer (und Enoki falls vorhanden) vorsichtig mit den Händen vermischen, keinen Matsch herstellen.

sakedon2

Den Reis in 4 Servierschüsseln anrichten mit den Rettichstreifen bedecken. Jetzt die  Lachsmischung oben drauf häufen und ein kleine Vertiefung reinmachen. Das Eigelb hineingeben und mit dem Schnittlauch dekorieren. Mit Sojasauce zur Selbstbedienung am Tisch servieren.

sakedon3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.