Lachs/Spargelrolle – salmon and asparagus roll

Print Friendly, PDF & Email

Eine sehr schöne Partybüffet-Zutat, die einfach gelingt (siehe meine Notiz über vermeidbare Fehler)  und trotzdem was hermacht. Kann – ja sollte sogar – am Tag vorher gemacht werden und sieht auch noch hübsch aus.
Das Grundrezept dafür stammt von meiner Freundin Bille, ich habe es abgewandelt und noch Spargelstreifen mit aufgerollt. In die Füllmasse können gerne auch Kräuter (z.B. Dill) rein – bei mir war es diesmal nur die Zitrone.

10-12 Portionen, für Partys

der Teig für die Rolle:
90 g    Dinkelmehl oder Weizenmehl nach belieben
220 ml    Milch
1 EL    Olivenöl
Salz  nach Geschmack
4    Eier

die Füllmasse:
200 g    Frischkäse
250 g Quark
2 EL    Olivenöl
1/2    Zitrone, Saft ausgepresst, Schale abgerieben
1/2 TL    Salz, oder nach Geschmack
1/4 TL    Pfeffer, oder nach Geschmack

ausserdem:
300 g    Lachs, in dünne Scheiben geschnitten, gebeizt (graved)
4-5 Stangen    grüner Spargel, mit dem Sparschäler in dünne Streifen gehobelt

lachsrolle1

Die ersten 4 Teigzutaten in einer grossen Schüssel gut vermischen. Etwa 30 Minuten ruhen lassen, nach 15 Minuten Ruhezeit den Backofen auf 225° C vorheizen. Jetzt die Eier schaumig rühren und den “ausgeruhten” Teig vorsichtig unterheben. Ein Backblech mit Backpapier belegen, den Teig darauf  gleichmässig ausstreichen und im Ofen etwa 10 Minuten goldbraun backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen, dabei das Papier nicht entfernen, damit er nicht zu sehr austrocknet und bröselig wird.

Wichtige Anmerkung: bitte nicht wie auf dem Foto gezeigt mit Alufolie arbeiten, der Teig löst sich nicht davon ab, er zerbröselt. Dies war eine Notlösung da kein Backpapier im Haus war, allerdings musste ich dann einen zweiten Pfannkuchen backen diesmal mit Backpapier drunter, das ich schnell noch eingekauft habe…

lachsrolle2

Die Spargelstreifen mit dem Sparschäler dünn schneiden und beiseite stellen, das geht ganz einfach wenn man das trockene Ende festhält und von sich weg mit dem Schäler hobelt.
Alle Zutaten für die Füllmasse gut miteinander vermischen. Papier vom Teig abziehen und sofort anfangen die Hälfte der Masse auf den abgekühlten “Riesenpfannkuchen” zu streichen.

lachsrolle3

Mit den dünnen Spargelstreifen belegen, Lachs gleichmässig darauf verteilen und über die Lachsscheiben die andere Hälfte der Füllung streichen. Jetzt von einem langen Ende her aufrollen und kühl stellen. Das kann gerne schon am Tag vorher gemacht werden dann zerfällt die Rolle beim anschneiden nicht so leicht.
In 1,5 cm dicke Scheiben schneiden und auf einer Servierplatte anrichten. Mit Sekt, Cava oder Cremant servieren!

lachsrolle4

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.