Spargel & Fava Risotto – asparagus & fava risotto

Print Friendly, PDF & Email

Junge, grüne Favabohnen, bei uns auch dicke Bohnen oder Saubohnen genannt haben etwa zur gleichen Zeit wie Spargel Saison. Im Norden etwas aus der Mode gekommen sind sie In Italien oder auch arabischen Ländern ein häufig anzutreffendes Gemüse, später wenn sie reifer sind werden sie auch getrocknet gegessen.
Mir schmecken die kleinen noch jungen Bohnen am besten und die sind jetzt manchmal auch schon bei uns auf dem Markt zu bekommen. Besonders Biobauern pflanzen sie an um die Böden Ihrer Äcker zu verbessern, die Pflanzen binden nämlich Stickstoff und der bleibt mit den Wurzelresten im Boden zurück, eine Art Naturdünger.
Mit ein paar Stangen Spargel und etwas Minze zusammen ergab sich die perfekte Frühlings-Risotto Kombination.

4 Personen, vegetarisch

1 Kg    Favabohnen in Ihren dicken grünen Schoten
3    dicke weisse Spargelstangen, geschält und in 3 cm Segmente geschnitten
1    Schalotte, geschält und fein gehackt

300g    Risottoreis, z.B. Arborio oder Vialone
2 EL    Olivenöl
c.a.   3/4 L    Gemüsebrühe
Salz und Pfeffer nach Geschmack
3-4    Stängel frische MInze, gewaschen, Blätter abgezupft und grob gehackt
Parmesan zum drüber reiben

fava_risotto1

Einen Topf mit 2 L Wasser zum kochen bringen und salzen. Während dessen die Favabohnen von ihren dicken äusseren Hüllen befreien und in das kochende Wasser geben, 1 Minute blanchieren.
Abschütten und mit kaltem Wasser abschrecken, dann mit dem Fingernagel die innere Hülle der Bohnen abpulen, geht nach ein paar Versuchen ganz einfach. Übrig bleibt der frische, qietschgrüne innere Kern der Bohne, ja das ganze ist die Arbeit wert, es schmeckt einfach phantastisch.

fava_risotto2

In einem kleinen Topf die Gemüsebrühe erhitzen. In einem anderen Topf die Schalotte im Olivenöl kurz anschwitzen, dann den Reis dazugeben. Unter rühren glasig werden lassen und dann nach und nach mit der heissen Brühe begiessen. Immer nur eine Schöpfkelle voll und schön einkochen lassen bis es fast wieder trocken ist.

fava_risotto3

Nach etwa 10 Minuten erst die Spargelstücke, nach weiteren 5 Minuten dann die Favabohnen zugeben. Weiterhin mit Brühe begiessen bis der Reis (noch mit etwas Biss) fertig gegart ist.
Abschmecken, MInze unterrühren und noch 5 Minuten zugedeckt mit abgeschaltetem Herd (Gas) ziehen lassen. Mit Pfeffer und Parmesan bestreut servieren.

fava_risotto4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.