Blumenkohlpasta a la Heidi – Heidi’s cauliflower pasta

Print Friendly, PDF & Email

Heidi Swanson hat ein neues Buch geschrieben: Near & Far.
Darin beschreibt Sie ihre Reisen und die kulinarische Inspiration die Sie für Ihre Küche daraus bezieht.
Ein schönes einfaches und alltagstaugliches Rezept aus diesem Buch ist die Pasta mit Oliven und Blumenkohl. Mit ein paar kleinen Abwandlungen habe ich das Gericht nachgekocht.
Ganz wichtig sind die grossen grünen Oliven welche den besonderen Kick geben.

4 Portionen, vegetarisch

1    mittelgrosser Blumenkohl in kleine Röschen zerteilt
etwa 15    grosse grüne Oliven mit Stein, von guter Qualität
2 EL    Olivenöl
2 EL    Creme Fraiche
Salz und Pfeffer nach Geschmack
500 g    breite Nudeln, meine waren Koreanisch mit Rüsche, es gehen aber auch ganz normale Papardelle
1 EL    Zaatar zum bestreuen vor dem servieren

blumenkohlpasta a la Heidi2

Einen Topf mit Salzwasser zum kochen bringen.
In einer breiten Pfanne die Blumenkohlröschen im Olivenöl bei mittlerer HItze unter wenden anbraten bis sie braune Stellen bekommen, für etwa 15 Minuten.
Während dessen die Oliven entkernen und grob hacken. Die Pasta im Salzwasser nach Packungsanweisung garen. Die Creme Fraiche und Olivenstücke zu den Röschen geben, unterrühren und mit (wenig) Salz und Pfeffer abschmecken. Die Pasta abschütten und dabei ein wenig Kochwasser auffangen. Die Nudeln mit dem Blumenkohl vermischen und vom Kochwasser soviel zugeben dass die “Sosse” nicht zu trocken wird.

blumenkohlpasta a la Heidi3jpg

Zum servieren mit Zaatar bestreuen.

blumenkohlpasta a la Heidi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.