Burgerbrötchen – hamburger buns

Print Friendly, PDF & Email

Hamburger sind was feines – im Sommer auf dem Grill oder bei nicht grilltauglichem Wetter auch in einer Eisenpfanne gegart. Nun gibt es ja überall auch die sogenannten “Burgerbrötchen” zu kaufen welche eher an Wonderbread erinnern – das ist das lätscherte Zeug das an Kaugummi erinnert und null Nährwert hat (hier mein Lieblingswitz zum Thema).

Daher backe ich meine Brötchen selber, da weiss man was man hat und es geht ganz einfach. Sie dürfen nur nicht zu hoch= dick sein, da ja der Burgerinhalt samt Salat und Sosse auch noch reinpassen muss. Kinder haben übrigens Spass daran mitzuhelfen die Brötchen für Ihren Burger selbst zu backen.
12 Burgerbröchen

500 g    Mehl, bei mir war es helles Dinkelmehl
150 ml    Milch
zusammen mit
50 ml    Wasser lauwarm erhitzt
40 g    Zucker, meiner war braun
1/2    Würfel Hefe
2    Eier, Raumtemperatur
80 g    Butter ebenso zimmerwarm
1 TL    Salz
2-3 EL    Sesam, gerne hell und dunkel gemischt
1    Eigelb
1 EL    Sahne

Mehl in eine Schüssel geben dabei mittig eine Mulde formen. Die Hefe zusammen mit dem Zucker in der lauwarmen Flüssigkeit auflösen, vorsicht wenn die Flüssigkiet zu heiss ist kann die Hefe kaputt gehen und nicht mehr aufgehen. Es sollte als test gut möglich sein seinen Finger in die Flüssigkeit zu halten. In die Mulde im Mehl giessen und mit etwas Mehl von Rand leicht verrühren, etwa 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.
Die Eier, Butter und das Salz zugeben und entweder mit den Händen oder der Küchenmaschine durchkneten bis ein zusammenhängender Teig ensteht, ca. 5 Minuten. Etwas Mehl darauf streuen und eine Kugel formen, in der Schüssel wieder 30 Minuten zugedeckt gehen lassen.

Auf einer bemehlten Arbeitsfläche den Teig in 12 gleich grosse Stücke teilen und flache Teigfladen formen. Auf 2 mit Backpapier belegte Bleche legen und zugedeckt noch einmal 30 Minuten gehen lassen. Während dessen den Backofen auf 180°C vorheizen. Am Ende der Aufgehzeit das Eigelb mit der Sahne verquirlen und die Brötchen damit bestreichen, sofort mit Sesam bestreuen und in den Ofen schieben. 20 Minuten backen und auf einem Gitter abkühlen lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.