Erbsen- und Bohnensalat – bean and pea salad

Print Friendly, PDF & Email

Die beste Wahl wenn es tagsüber heiss ist, ist ein Salat zum Abendessen. Dieser stammt aus dem Kochbuch “Plenty” von Yotam Ottoleghi und ist – wie so vieles von Ihm – raffiniert und doch schlicht zugleich. Ich habe ihn natürlich etwas abgewandelt  – er schmeckte trotzdem hervorragend.

4 Portionen, vegan

250g    grüne Bohnen, geputzt
250g    Erbsenschoten, entfädelt
250g    Erbsen, frisch aus der Schote (oder tiefgefroren und aufgetaut)
250g    dicke Bohnen frisch ausgepult (oder tiefgefroren und aufgetaut)
2 TL    Korianderkörner, im Mörser leicht angestossen
2 TL    Senfsamen
4 EL    Olivenöl
2 EL    Rotweinessig
2 TL    Schwarzkümmel
die abgeriebene Schale von einer Zitrone
½    rote Zwiebel, fein gehackt
1     grüne Chili, z.B. Jalapeno, entkernt und klein gehackt
1    Knoblauchzehe, durchgepresst
2 EL    Estragon, grob gehackt
½     Bund Koriander, grob zerpflückt
eine handvoll Wildkräutersalat, optional
Meersalz nach Geschmack

In einem Topf ausreichend gesalzenes Wasser zum kochen bringen und nacheinender die Bohnen, Erbsenschoten, Erbsen und dicke Bohnen kurz garen (mit etwas Biss). Jeweils vor der Zugabe der nächsten Sorte die vorhergehende mit dem Schaumlöffel auf ein Sieb geben und kalt abschrecken. Die dicken Bohnen soltten noch aus der inneren Schale gepult werden, das scheckt besser und sieht auch hübscher aus (so wie hier, macht aber mehr Arbeit).

In einer Pfanne das Olivenöl erwärmen, Koriander und Senfkörner dazugeben und unter rühren erhitzen bis die Senfkörner anfangen zu platzen, vom Herd nehmen.
In einer Schüssel die Erbsen- und Bohensorten mischen. Mit dem Gewürzöl und dem Essig begiessen und gut vermischen. Jetzt alle restlichen Zutaten dazugeben und evtl noch etwas nachsalzen wenn nötig, wieder alles mischen und dann gleich servieren.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.