Zucchini Börek -Sodalı kabak böreği

Print Friendly, PDF & Email

Börek mit Zucchini, um die Schwemme etwas einzudämmen. Sehr (also wirklich sehr) lose basierend auf einem Rezept aus dem Buch “Türkisch vegetarisch”. Ich wollte – nein musste – etwas mehr Zucchini verarbeiten, damit fing es an. Dann fiel mir auf dass die Frühlingsrollenblätter weg mussten, also habe ich die Yufka Blätter dadurch ersetzt. Dann habe ich beim lesen des Rezepts übersehen dass… aber schauen Sie selbst, das Ergebnis war trotz allem sehr lecker.


ca. 6 Portionen, vegetarisch

4    große runde Yufka-Blätter, ca 500g
oder wie in meinem Fall
1    Paket Frühlingsrollenblätter ca 500g

100 ml    Milch
125 g    Butter
3    Eier
200 ml    Mineralwasser

1–2    Zucchini ca. 500 g (siehe oben)
300 g    Beyaz Peynir (Salzlakenkäse)
1    Bund Dill, fein gehackt
1    Prise geriebene Muskatnuss
Salz und schwarzer Pfeffer nach Geschmack
50 g    Butter zum bestreichen
1,5 TL    Schwarzkümmelsamen

Zucchini waschen und grob reiben und auf ein Sieb zu abtropfen geben. Käse ebenfalls reiben. Zucchini, Käse, Dill und die Gewürze – ausser dem Schwarzkümmel – in einer Schüssel gut vermischen.

Milch und Butter in einem kleinen Topf erwärmen, bis die Butter geschmolzen ist (nicht kochen). lauwarm abkühlen lassen.
1 Ei trennen, das Eigelb zum Bestreichen zur Seite stellen. Die restlichen Eier plus das Eiweiss mit dem Schneebesen aufschlagen und nach und nach mit einem Schneebesen in die lauwarme Milch rühren. Zum Schluss das Mineralwasser dazugeben und einmal (und nicht mehr) umrühren.
Ofen auf 180 °C vorheizen. Ein grosses Backblech mit Backpapier auslegen. Das erste Blatt Yufka so einlegen, dass die Ränder überhängen, bei Verwendung von Frühlingsrollenblättern überlappend arbeiten, siehe Fotos.

Yufka mit der lauwarmen Sauce bestreichen. Das zweite Teigblatt teilen, locker und leicht knitterig (damit das Börek schön luftig wird) bis zum Blechrand legen, wieder mit der Milch-Sauce bestreichen. Darauf die Zucchini-Füllung gleichmäßig verteilen. Mit einem zerteilten Teigblatt locker abdecken, mit Sauce bestreichen, mit dem vierten Teigblatt locker bedecken, mit geschmolzener Butter bestreichen, damit die Ränder gut zusammenkleben
Zum Schluss die überhängenden Ränder der ersten Yufka-Schicht über das mit Butter bestrichene vierte Blatt klappen und andrücken
Mit einem scharfen Sägemesser gleich große, rechteckige Stücke schneiden und die restliche Sauce darüber verteilen. Mit verquirltem Eigelb bestreichen und Schwarzkümmel darüber verteilen.
Auf der mittleren Schiene ca. 35–45 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten mit einem Küchentuch bedeckt ruhen lassen.
Warm servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.