Obatzter – bavarian cheese spread

Print Friendly, PDF & Email

Mein Vater liebte Obatzter, ich glaube er verband damit Erlebnisse aus seiner Jugend. Wann immer wir irgendwo in Bayern zum Essen waren, hat er ausschliesslich Obatzter bestellt. Damals habe ich das nicht verstanden – jetzt habe ich ein Rezept ausprobiert und dadurch verfeinert – ich bin konvertiert.
Obatzter ist ein tolles abendliches “Schmankerl” das würzig und sättigend zugleich den biergetränkten Abend begleitet. Das ist bayerisches Biergartenessen!

vegtearisch, 4 Portionen

180 g    Camembert, gerne reif und aus Frankreich
120 g    sahniger Frischkäse, neutral
30 – 40 g    Butter, weich
Meersalz und Pfeffer aus der Mühle nach Geschmack
2-3     Frühlingszwiebeln, fein gehackt
1 EL    Paprikapulver
1    Schuss Bier, meins war Weissbier aber andere funktionieren sicher auch
1 EL    Kümmel, gemörsert

Brot zum servieren

In einer flachen Schüssel den fein gewürfelten Camembert mit einer Gabel gemeinsam mit der weichen Butter zerdrücken. Die Zwiebel und den Frischkäse zugeben und alles gut vermengen. Das Paprikapulver dazurühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Um eine etwas streichfreudigere Konsistenz zu bekommen einen Schuss Bier dazu geben und ebenfalls gut verrühren, es sollten ein paar Camembertstückchen als Stücke erhalten bleiben. Am Schluss den Kümmel darübersteuen und mit Paprika bepudern. Mit einem guten Landbrot servieren.

Ein Gedanke zu „Obatzter – bavarian cheese spread

  1. Sarah

    Oh … Obazda muss ich auch unbedingt mal wieder machen. Ich habe mein Rezept von früher verloren, aber ich glaube es war deinem sehr ähnlich, an Frischkäse und Camembert erinnere ich mich. Den Schuss Bier auch und die Gewürze ebenso. Das mache ich hoffentlich bald nach!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.