Vietnamesischer Reisnudelsalat – vietnamese rice noodle salad

Print Friendly, PDF & Email

Im Sommer sind Salate ein schönes Abendessen. Dieser Salat aus Vietnam ist exotisch und sehr frisch, er kann mit Tofu, Shrimps oder gebratenem Hühnchen serviert werden. Auch beim Gemüse kann man schauen was der Kühlschrank so hergibt. Das Dressing kann schon vorbereitet werden, dann geht es mit dem Salat machen ganz schnell. Das Rezept stammt von Molly Wizenberg.

2-3 Portionen, kann beliebig verdoppelt werden

Dressing

3 EL    Fischsauce
3 EL    frischer Limettensaft
2 EL    brauner Zucker
6 EL    Wasser, oder nach Geschmack
1    mittelgrosse Knoblauchzehe, fein gehackt
1    Thai Chili, fein gehackt

Salatzutaten

250 g    dünne Reisnudeln
1/2    kleiner Spitzkohlkopf, dünn geschnitten
1    Karotte in Streifen gehobelt
1/2     Gurke, in dünne Halbmonde geschnitten
 1    handvoll frische Kräuter, am besten Koriander, Minze und Basilikum, grob gehackt
250 g    Shrimp, Hühnerfleisch oder Tofu
100 g    gesalzene geröstete Erdnüsse

Aus den Dressingzutaten ein süss/salzig schmeckendes Dressing anrühren, bei Bedarf mehr oder weniger Wasser dazugeben.
Die Reisnudeln in genügend gesalzenem Wasser garen, abschütten und lange unter fliessendem kalten Wasser abspülen damit sie nicht zusammenkleben.
In einer Schüssel die abgetropften Nudeln mit dem Dressing vermischen.

Die Kohlstreifen, Kartottenstreifen, Gurkenscheiben und Kräuter dazugeben und untermischen.
Bei Shrimp: die Shrimps kurz in einer heissen Pfanne anbraten und salzen.
Bei Hühnchen und Tofu ditto.
Zum anrichten den Salat auf grosse Servierteller (oder Schüsseln) geben und mit Erdnüssen bestreut und den Schrimps-, Hühnchen- oder Tofustücken belegt servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.