Sauerkraut Pfannkuchen, koreanische Art – korean jeon style pancakes

Print Friendly, PDF & Email

Normalerweise werden diese Pfannkuchen mit Kimchi – eine Art koreanisches scharfes Sauerkraut – gemacht. Da ich aber noch etwas Sauerkraut im Kühlschrank hatte habe ich ein Rezept ausprobiert das diese Jeon, wie sie in Korea heissen, mit Sauerkraut macht. Es schmeckte sehr lecker und durch die Sosse zum dippen sogar ein wenig koreanisch…

4 Portionen als Vorspeise, oder 2 als Hauptgericht

Für die Sauce:
3 EL helle Sojasauce oder Shoyu
2 EL Reisessig
2 EL warmes Wasser
1-2 Frühlingszwiebeln in dünne Ringe geschnitten
1 EL brauner Zucker
1 TL getoastetes Sesamöl

Für die Pfannkuchen:
170 g Sauerkraut, gerne mit etwas Flüssügkeit, ca. 30 ml
3-4 Frühlingszwiebeln in grobe Ringe geschnitten
90 g Mehl
30 g Speisstärke, Kartoffel- oder Mais-
2 TL brauner Zucker
Chiliflocken nach Geschmack
180 ml Wasser
Erdnussöl zum backen der Pfannkuchen

Zuerst alle zutaten für die Sauce zum dippen zusammenmischen und in einer Servierschüssel beisseite stellen.
In einer grossen Schüssel das Sauerkraut und den Saft davon mit Zwiebeln, Mehl, Zucker, Chili und dem kalten Wasser kurz vermischen. Bitte nicht „übermischen“ da die Pfannkuchen sonst zäh und gummiartig werden, das hier ist was für Faule.

Etwa 2 El Öl in einer Eisenpfanne (oder andere Pfanne die sich zum braten eignet) heiss werden lassen. Jetzt etwa die Hälfte der Masse in die Pfanne geben und mit einem Löffel flach streichen. Den Jeon 2 Minuten ohne wenden von der ersten Seite backen, dabei mir einem Pfannenwender schauen dass er nicht anbäckt. Wenn die erste Seite braun ist (nach etwa 4 Minuten) mit einem Deckel wenden und die zweite Seite braun werden lassen, nochmal 4 Minuten. Warm stellen und den zweiten Pfannkuchen ebenso backen.
Zum Servieren auf einem Brett in 4 oder 6 Stücke schneiden und mit der Sauce zum dippen anrichten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.