Cardy-Kartoffelsalat, warm – cardoon & potato salad

Print Friendly, PDF & Email

Kartoffeln und Cardy sind ein ideales paar in diesem noch warm servierten Salat. Die Cardy sind hierzulande nicht ganz einfach zu bekommen, in Freiburg gibt es seit neuestem eine Quelle wo man sie bestellen kann (solange Saison ist) hier die E-mail adresse: dornen.silber@posteo.de für Fragen und Bestellungen.
Die leicht nach Artischocken schmeckenden Stiele sind mit diesen verwandt. Einfach mal ausprobieren oft gibt es sie auch in arabischen Läden oder beim Italiener.
Rezept aus dem Buch „Bitter“ von Jennnifer McLaghan.

6 Portionen

800g Cardy
800g Kartoffeln
etwa 100 ml Olivenöl
4 Knoblauchzehen, in dünne Scheiben geschnitten
6-8 Anchovis, je nach Vorliebe
Saft und Schale einer Zitrone
1 EL Weissweinessig, optional
Salz und Pfeffer nach Geschmack
3 EL frisch gehackte, glatte Petersilie

Die Cardy putzen. Dazu eine Hälfte der Zitrone ausquetschen und in eine Schüssel mit kaltem Wasser geben. Die einzelnen Stiele abwaschen, dann mit einem Messer die Fäden vom unteren Ende her abziehen und die Stücke etwa 25 cm lang schneiden. Anschliessend sofort ins Zitronenwasser legen damit sie nicht braun anlaufen (oxidieren). Die sehr hellen silbrig glänzenden Blätter in der Mitte des Strunks können ungschält bleiben und kommen auch ins saure Wasser. Während dessen einen Topf mit Wasser aufsetzen und salzen. Die vorbereiteten Cardystücke ins kochende Wasser geben und ca. 20 Minuten garen bis sie weich sind, abschütten und abkühlen lassen. Die silbrigen Blätter (wenn vorhanden) werden klein geschnitten und kommen mit dem restlichen Zitronensaft zusammen in eine Salatschüssel.

Während dessen die Kartoffeln kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Zu den klein geschnittenen Cardyblättern in die Schüssel geben. Das Olivenöl bei mittlerer Hitze heiss werden lassen und die Knoblauchstücke und Anchovis darin zerfallen lassen. Die abgekühlten Cardystücke in 2 cm breite Streifen schneiden und zusammen mit dem warmen Dressing aus der Pfanne zu den Kartoffeln in die Schüssel geben. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken, eventuell braucht es noch etwas Säure, dann den Weissweinessig zugeben. 10 Minuten durchziehen lassen und mit Petersilie bestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert