Schlagwort-Archiv: Frühling

Chicoree, Gorgonzola, Walnuss, Orangensalat – here comes the sun salad

Ein sehr einfach zu machender, jedoch wunderbar anzuschauender Salat. Als dann noch die Sonne darauf schien war der passende Name gefunden. Statt Orangenscheiben würden auch Apfelstücke gehen, ansonsten würde ich nicht viel ändern. Schnaps im Salat hat noch nie geschadet…

Weiterlesen

Torta rustica – rustic and savory pie

An Ostern mache ich eigentlich immer eine andere Art grüne italienische Torta nämlich diese hier. Aber dieses Jahr hatte ich mal Lust auf was Anderes und daher gibt es heute diesen hübsch ausehenden Klassiker aus Rom. Auch grün, mit vielen Frühlingszutaten und für Picnics oder Partys gut geeignet. Das Rezept stammt aus dem Buch: „Tasting Rome“ von Katie Parla und Kristina Gill.

Weiterlesen

Risi e Bisi – rice and pea bowl

Dieses Italienische „comfort food“ wird dank frischer Erbsen unschlagbar lecker. Auch Kinder sind damit glücklich, besonders wenn sie beim Erbsen pulen geholfen haben. Solche HIlfe erleichtert dann auch das kochen enorm. Falls Sie doch mal keine frischen Erbsen bekommen (oder keine Kinder zum pulen haben)  können Sie auch tiefgekühlte nehmen, aber nur die feinen, kleinen.

Weiterlesen

Erdbeerbisquitrolle – strawberry spongecake roll

Von meinen Tanten zuverlässig zu jedem Familienfest im Frühjahr und Sommer gebacken – ein wunderbarer Klassiker den ich etwas aufgefrischt habe. Ich behaupte auch jetzt mal einfach dass alle (?) Bisquitrolle mit Erdbeeren mögen, Kinder, Erwachsene sogar „picky eaters“.
Obwohl, heutzutage muss man da schon vorsichtig sein – irgendeiner hat immer eine Allergie, Unverträglichkeit oder sonstigen Grund etwas nicht zu essen. Sei’s drum es wird keiner gezwungen und die anderen freuen sich über Erinnerungen an Ihre Kindheit in den 70ziger Jahren.

Weiterlesen

Vignarola – roman spring stew

Im Frühling gibt es nur eine kurze Zeit in der alle Zutaten für dieses Rezept auf römischen Märkten zu haben sind.
Diese frische und modernisierte Variante der klassischen römischen Vignarola habe ich aus meinem Buch „Tasting Rome“ von Katie Parla und Kristina Gill. Darin wird die Römische Küche mit all ihren Besonderheiten vorgestellt und dazu gehört dieses Gericht auf jeden Fall. Da jetzt die ideale Zeit dafür ist und ich alles dafür auf dem Markt bekommen habe, wurde es Zeit es mal auszuprobieren. Kann heiss, lauwarm oder kalt gegessen werden und ist am nächsten Tag sogar noch besser.

Weiterlesen