Marmorierte Kürbis-Ingwerkeks Pie – marbled pumkin pie

Print Friendly, PDF & Email

Frei nach dem Rezept: “marbled pumpkin gingersnap tart” aus dem Buch “The smitten kitchen cookbook” von Deb Perelman.
Nun ist ja smitten kitchen eines meiner Lieblingsblogs immer für eine Inspiration gut, daher habe ich auch letztes Jahr das Kochbuch geschenkt bekommen.
Eine Pumpkinpie ist sowas von klassisch amerikanisch herbstlich und thanksgivingtauglich, ich musste das Rezept unbedingt probieren. Schon das Bild im Buch sieht so entzückend aus, dass man sofort ein Stück pie (sie nennt es Tart, aber pumpkin ist für mich immer irgendwie pie) haben will.
Der Boden wird, wie in Amerika gerne, aus Kekskrümeln plus Butter gemacht, das funktioniert wunderbar und macht Teig zubereiten schön einfach. Die Füllung besteht zur Hälfte aus Kürbis und zur anderen aus einem anderen Cake-Klassiker: Cream Cheese. Die im Original-Rezept vorgesehene Sahne habe ich bei der Kürbismasse weggelassen, die kann sich hinterher geschlagen oben drauf setzten wer mag.
Als Dessert wunderbar geeignet.

8 -10  Portionen

Boden:
115g    Gingersnap cookies, andere Ingwerkekse oder Butterkekse plus 1TL Ingwerpulver
85g    Butterkekse, meine waren Dinkel aber jeder normale Butterkeks geht
55g    Butter, geschmolzen

Käsekuchenmasse:
115g    Cream Cheese (sowas wie Philadelpia)
3 EL    Zucker
1    Eigelb (Grösse L)

Kürbismasse:
1    Ei (Grösse L)
1    Eiweiss (Grösse L)
50g    Brauner Zucker
50g    Zucker
300g    Kürbispüree vom Piekürbis oder auch Butternutsquash (siehe unten)
1/2 TL    Salz
3/4 TL    Zimt
1/4 TL    gemahlener Ingwer
1/4 TL    gemahlene Nelken
eine Prise gemahlene Muskatnuss

marbled_pumpkinpie1

Zuerst den Kürbis (ich habe Butternutsquash genommen) halbieren. Bei 200°C im Ofen etwa 30 Minuten mit der Schnittseite nach unten auf einem Blech garen. Herausnehmen, abkühlen lassen und schälen. Im Mixer pürieren oder mit einer Gabel zu Muß zerquetschen.

Die Gingersnap und Butterkekse im Küchenmixer krümelig mahlen. Die geschmolzene Butter dazuschütten und gut vermischen. In eine Tarte oder Pieform geben und gleichmässig andrücken (ich habe eine Tasse mit geradem Boden und Seiten zur Hilfe genommen). Beiseite stellen.

marbled_pumpkinpie2

Ofen auf 220°C vorheizen.
Cream Cheese mit dem Eigelb und Zucker in einer Schüssel verschlagen, beiseite stellen.

Für die Kürbismasse die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen. Kürbis und Gewürze zugeben und gut vermischen. Jetzt die Kürbismasse in den vorbereiteten Boden schütten und vorsichtig glätten. Mit einem Löffel die Cream Cheese-Masse punktuell verteilen, dann mit einer Gabel marmorieren. Vorsicht, nicht zu nahe am Rand arbeiten damit er nicht wegbröselt.

marbled_pumpkinpie3

Die Pie auf ein mit Backpapier belegtes Blech stellen und in den Ofen schieben. 10 Minuten backen, dann die Hitze auf 175 herunterschalten und noch einmal 30-40 Minuten backen bis ein Messer ohne daran klebende Teigreste eingestochen werden kann.
Herausnehmen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Wenn gewünscht mit Schlagsahne servieren.

marbled_pumpkinpie4

 

2 Gedanken zu „Marmorierte Kürbis-Ingwerkeks Pie – marbled pumkin pie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.