Spanakopita

Print Friendly, PDF & Email

Beim Frühjahrsputz meines Gefrierfachs ist mir eine Packung Filo-/Strudelteig in die Hände gekommen. Mir fiel wieder ein, dass ich schon lange mal Spanakopita machen wollte und habe beim Griechen meiner Wahl nachgeschaut wie das geht.
Dort macht die Mutter des Autors selbst den Teig und rollt ihn liebevoll und sehr dünn aus! Was sicher ganz toll schmeckt und ich demnächst auch mal probieren werde, ehrlich, ich schwör’s.
Bis dahin muss der gekaufte Filoteig herhalten und was soll ich sagen: es war gar nicht so schlecht. Es war sogar richtig gut. Daher hier nun das Rezept für Spanakopita auf meine Art.


4 Personen, vegetarisch

250 g    Filo-/Strudelteig guter Qualität bereits fertig ausgerollt ( 😉 )
etwa 50 ml    Olivenöl zum bestreichen

1 Kg    frischer Spinat, gut gewaschen und die Stiele entfernt
2 EL    Salz

200 g    Feta, grob zerbröselt
100 g    Ricotta (oder Quark, in meinem Laden gab es nämlich gerade keinen Ricotta…)
2    Eier
frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
1/2 Bund    Dill grob gehackt
1/2 Bund    Minze grob gehackt

spanakopita1 spanakopita2

Den Spinat grob zerschneiden und in ein grosses Sieb mit dem Salz dazwischengestreut legen. Etwa 10 Minuten stehen lassen, das Salz entzieht Wasser und kann am Ende ausgedrückt werden.
Feta, Ricotta Eier Kräuter und Pfeffer in einer Schüssel gut vermischen. Den ausgedrückten Spinat zugeben und ebenfalls wieder gut untermischen.
Eine runde Pieform oder ähnliches mit Olivenöl auspinseln und bereit stellen. Backofen auf 200°C vorheizen.
Den Filoteig auf einem sauberen Geschirrtuch auslegen sodass eine grosse Fläche zum Belegen entsteht, mit ausreichend Olivenöl bestreichen. Etwa 5 cm vom langen Rand entfernt einen Streifen mit der gut gemischten Füllung auslegen. Mithilfe des Tuches den Rand hochklappen und anfangen die Rolle einigermassen fest aufzurollen, es macht nichts wenn es ein paar Risse gibt.

spanakopita3

Die Rolle mit HIlfe des Tuches zur Pieform ziehen und schneckenartig vom Rand beginnend hineinlegen. Die Schnecke oben noch einmal gut mit Olivenöl bepinseln und im Ofen etwa 45 Minuten goldbraun backen.
Noch 10 Minuten ruhen lassen vor dem anschneiden.
PS: Irgendwann bald einmal lasse ich mir von meinem Nachbarn zeigen wie Strudelteig gemacht wird, der kann das nämlich!

spanakopita4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.