Japanische Gemüsepfannkuchen – okonomyaki

Print Friendly, PDF & Email

Ein ziemlich einfaches und variables Rezept – man kann dafür alle möglichen Gemüsesorten verwenden. Meiner Meinung nach sollte auf jeden Fall eine Kohlart dabei sein, auch Zwiebeln jeglicher Art können nicht schaden. Man kann also Reste oder nicht mehr so schön aussehende Gemüse aus der Gemüseschublade im Kühlschrank kramen und reinhobeln, schmeckt ziemlich genial. Die Anregung geht auf ein Rezept aus smittenkitchen zurück. Die rote Sosse ist schnell zu machen, und als Zusatz habe ich mir noch einen Ersatz für die gekaufte Japanische Mayo ausgedacht (igitt, mit Glutamat, geht gar nicht…)

für 6 Gemüsepfannkuchen, vegetarisch

1/2    Weisskohlkopf, gehobelt
2    Karotten, gehobelt
3    weisse Radieschen, gehobelt
oder sonstige Gemüsesorten nach Wunsch und Kühlschranklage
4    Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
etwa 60 g    Mehl
3    Eier, verquirlt
Salz und Pfeffer nach Geschmack

3-4 EL    Sonnenblumenöl
4 EL    Sesamsaat

Rote Sauce:
60 ml   Ketchup
1 1/2 EL    Worchestershire sauce
1/2 TL    Dijon Senf
1 EL    Sake (oder trockener Weisswein, wenn kein Sake da ist)
1 EL    Sojasauce
1 EL    Honig
1 MSP    Ingwer, oder mehr nach Geschmack

Mayosauce:
4 EL    gute Mayonaise
1 EL    Dijon Senf
1 EL    Wasser

okonomiyaki1

Alle Gemüsesorten in eine grosse Schüssel hobeln, wobei das Zwiebelgrün abgeschnitten und für die Deko in dünne Ringe geschnitten wird (beiseite stellen) . Das Mehl hinzugeben und mit Salz und Pfeffer würzen, alles gut vermischen. Jetzt die verquirlten Eier dazu und wieder gut vermischen.
In einer grossen Eisenpfanne 1 EL Öl erhitzen, mit einem grossen Löffel etwa 1/8 der Gemüsemasse als Häufchen in das heisse Öl setzen und etwas flach drücken. Mit dem Restlichen “Teig” ebenso verfahren, die zuerst ausgebackenen Pfannkuchen könnnen auf einer Platte im Ofen warmgehalten werden.

okonomiyaki2

In der Zwischenzeit alle Zutaten für die rote Sauce in einen kleinen Topf auf den Herd stellen und kurz (ca. 2-3 Minuten) unter rühren erhitzen.
Für die weisse Sauce alle Zutaten gut miteinander verrühren.
Den Sesam in einer trockenen Eisenpfanne goldbraun anbraten und beiseitestellen.

okonomiyaki3

Zum Anrichten je 2 Pfannkuchen auf den Teller legen, mit beiden Saucen beträufeln, Sesam und Ziebelringe dekorativ darüber streuen.

okonomiyaki4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.