Butterkekse mit Matchatee – matcha butter cookies

Print Friendly, PDF & Email

Bin bei Emiko Davies fündig geworden bei der Suche nach einem aussergewöhlichen Weihnachtskeksrezept. Ich habe meine mit Dinkelmehl (statt dem angegebenen Weizenmehl) gebacken, das hat sehr gut funktioniert.
Die “normalen” Weihnachtsausstecherkekse in Schwaben “Ausstecherle” genannt sind von jeher beliebt. Allerdings auch etwas langweilig – und da schafft der japanische Matcha Tee Abhilfe. Die Kekse werden vom Tee ausserdem lustig grün eingefärbt. Ich hatte eigentlich vor, sie mit einer Tannenbaumform auszustechen. Das sieht sicher allerliebst aus, kleine grüne Bäume. Allerdings habe ich meine Tannenbaumform leider nicht gefunden, daher sind es jetzt Sterne und Rauten geworden. Sie schmecken sehr “sophisticated” mit einer leicht grasigen Teenote, sehr lecker.
Ich habe gleich die doppelte Menge gemacht!

für ca.  45 Kekse

250 g    Butter, Raumtemperatur
100 g    Puderzucker (oder Staubzucker wie man in Österreich sagt, das liebe ich…)
300 g    Dinkelmehl
100 g    geschälte und gemahlene Mandeln
4 TL    Matcha Tee Pulver
1 TL    Vanilleextrakt

Für die Glasur:
4-5 EL    Puderzucker
2 TL    Eiweiss

matcha_butter_kekse1

Die weiche Butter mit dem Zucker mit dem Rührgerät hellgelb und schaumig schlagen. Die restlichen Zutaten abwiegen und zugeben, alles gut vermischen. Für eine halbe Stunde in den Kühlschrank stellen damit der Teig einfacher zu verarbeiten ist.
Den Backofen auf 160°C vorheizen.

matcha_butter_kekse2

Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche auswellen auf etwa 0,8 cm dick. Mit Ausstecherformen die Formen ausstechen und mit 1 cm Abstand auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen.
Für etwa 15 Minuten backen bis sie trocken aussehen und noch nicht golden sind, sie sollen grün bleiben. Auf dem Blech 5 MInuten abkühlen lassen, dann auf einem Gitter komplett auskühlen.
Währendessen das Eiweiss im Küchenmixer (oder von Hand) steiff schlagen und mit dem Puderzucker zu einer festen Paste verrühren. Mit einem Holzstäbchen betupfen oder mit einem sehr feinen Pinsel nach belieben verzieren und komplett trocknen lassen. Halten sich in einer gut verschlossenen Blechdose etwa 4-5 Tage.

matcha_butter_kekse3

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.