Wiener Apfelstrudel – viennese apple strudel

Print Friendly, PDF & Email

Mein Nachbar Richard macht einen fantastischen Apfelstrudel. Deshalb hatte ich die Idee er solle bitte einen machen und ich blogge darüber. Und aus diesem Grund ausnahmsweise hier ein Rezept das ich nicht selbst gebacken habe (bisher!), das aber so gut ist (!) dass es festgehalten werden muss. Danke an Richard der neben ausgezeichnetem Studel backen auch als herrvoragender Therapeut arbeitet. Strudel-therapie wäre vielleicht noch eine neue Form die Erfolg verspricht…
Das Rezept kommt mit seinen Abwandlungen aus dem alten Klassiker: “Backen macht Freude” von Dr. Oetker.

200g     Dinkelmehl oder Weizenmehl, plus extra zum auswellen
1    Prise Salz
7 EL    lauwarmes Wasser
60 g    zerlassene Butter

Füllung:
1-1,5 Kg    Äpfel, geschält und entkernt, in dünne Stücke geschnitten oder grob gerieben
Saft und abgeriebene Schale einer Bio-Zitrone
75 g    Butter, zerlassen
50 g    Semmelbrösel
50 g    Rosinen
100 g    Mandelspäne
100 g    Zucker

apfelstrudel1

Das Mehl und Salz in eine Schüssel sieben, eine Vertiefung in die Mitte machen und nach und nach das Wasser und die flüssige Butter zugeben. Alles zusammenschieben und zu einem glatten Teig verkneten. In einem Topf etwas Wasser kochen, das Wasser wegschütten und den Teig auf einem Stück Backpapier darin, mit dem Topfdeckel zugedeckt mindestens eine halbe Stunde ruhen lassen.

apfelstrudel2

Während dessen die Äpfel schälen, entkernen und in dünne Scheiben schneiden oder grob reiben, mit Zitronensaft und Zesten vermischen und beiseite stellen.
Den ausgeruhten Teig auf einem bemehlten Tisch (oder auch Tuch) zu einem Rechteck von etwa 50×70 cm auswellen. Dabei darauf achten dass der Teig rechteckig bleibt, und sehr dünn wird.
Mit 2/3 der Butter bestreichen und die Semmelbrösel gleichmässig darauf verteilen.

apfelstrudel3

Jetzt die Äpfel, Rosinen, Madeln und den Zucker ebenfalls gleichmässig darauf verteilen. an drei Seiten die Ränder einschlagen und von der eingeschlagenen langen Seite her mit der Füllung beginnend aufrollen und an den Enden gut zusammendrücken.

apfelstrudel4

Auf ein mit Backpapier belegtes Blech diagonal legen und mit mehr Butter bestreichen. Im auf 175°C vorgeheizten Backofen 45- 55 Minuten backen bis er goldbraun ist, während des Backens kann nochmal mit der restlichen Butter bestrichen werden.
Gerne noch warm mit Vanillesosse servieren.

apfelstrudel5

apfelstrudel6

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.