Aprikosen Tarte Bourdaloue – apricot tart with almond cream

Print Friendly, PDF & Email

Noch ein Rezept für eine Aprikosentarte, das andere finden Sie hier.
Eigentlich wird Tarte Bourdaloue mit gemahlenen Mandeln gemacht, ich hatte allerdings keine da und habe stattdessen gemahlene  Haselnüsse verwendet – auch lecker.
Ausserdem war nicht genug Butter im Haus für die Mandelcreme, daher habe ich Butter durch Creme Fraiche ersetzt und auch das hat wunderbar geklappt. Als Obstsorten gehen auch: Äpfel, Birnen, Pfirsiche und warscheinlich auch noch anderes Obst. Muss ich demnächst mal probieren.

1 Tarte, ca.26 cm Durchmesser

Mürbteig
250 g    Mehl
125 g    Butter, kalt in kleinen Stücken
50 g    Zucker
1    Ei
1    Prise Salz
1 TL    Vanillezucker

ca. 400 g    Aprikosen, entsteint und geviertelt

Creme Amandine
60 g    Zucker
60 g    gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse)
1    Ei
50 g    weiche Butter (oder Creme Fraiche)
1 EL    Mehl
1 EL    Vanillezucker
1-2 EL    Grand Marnier
1-2 EL    MIlch bei Bedarf

Puderzucker und Lavendelblüten, optional

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Aus den Mürbteigzutaten einen Teig kneten, nur genau so lange bis alles zusammen hält, keineswegs zu lange kneten um den Teig nicht zäh zu machen. Ausrollen auf die Grösse der Tarteform und hineinlegen. Mit einer Gabel rundum einstechen, mit Backpapier abdecken und mit Blindbackbohnen/-erbsen (siehe hier) belegen. In den vorgeheizten Ofen schieben und 20 Minuten blind backen.
Während dessen die Cremezutaten gut miteinander verrühren und eventuell etwas Milch zugeben falls die Creme nicht flüssig genug ist um sie in die Form zu schütten.

Nach Ende der Blindbackzeit die Tarte aus dem Ofen holen, das Papier mit den Blindbackbohnen/-linsen entfernen und die Creme hineinschütten und glatt streichen. Die vorbereiteten Aprikosen kreisförmig von aussen nach innen in die Creme legen und wieder in den noch heissen Ofen schieben.

35 bis 40 Minuten weiterbacken bis sich die Creme leicht gebräunt hat und das Obst gar ist. Heraus nehmen, den Tarterand entfernen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Wer mag bepudert die Tarte vor dem servieren mit Puderzucker und streut frische Lavendelblüten darauf.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.