Zitronenschnitten – lemon bars

Print Friendly, PDF & Email

Ich habe zur Zeit das dringende Bedürfnis etwas mit den überall herumligenden Zitronen anzufangen. Lemon bars sind ein amerikanischer Klassiker und werden gerne zum Dessert gereicht. Sie sind auch Picknicktauglich, aber im Moment lädt das Wetter dazu nicht so ein… Trotzdem bringt ein süsser zitroniger Gruss etwas Sonne in den Winter! Aus dem Buch „The Smitten Kitchen Cookbook“ von Deb Perelman.

16 Stück

Teig
125 g Dinkelmehl (Weizen geht auch)
65 g Zucker
1 gute Prise Salz
1/2 TL Vanillearoma
115 g kalte Butter in grobe Stücke zerteilt

Füllung
1 mittelgrosse Zitrone, am besten Bio*
270 g Zucker
115 g Butter, in grobe Stücke zerteilt
4 grosse Eier
15 g Maisstärke (z.B. Mondamin)
1 gute Prise Salz

Einen 20 mal 20 cm grosse Backform mit Backpapier auslegen, die Ecken dabei einschneiden damit nichts ausläuft. Backofen auf 175°C vorheizen.
Mehl Zucker und Salz gut miteinender vermischen, das geht in einem Mixer oder einer grossen Schüssel. Im Mixer die Butter zufpgen und mixen bis der Teig feinkrümelig ist. Mit der Hand in der Schüssel die Butter einarbeiten bis ein krümeliger Teig entstanden ist. Die Krümel in die vorbereitete Backform schütten und am Boden glecihmässig festdrücken, dabei einen 1 cm hohen Rand hochziehen. Mit einer Gabel ein paar Löcher einstechen.

Im heissen Ofen für 20 Minuten backen bis der Teig leicht gebräunt ist.
Während dessen die Zitrone in dünne Scheiben schneiden, Kerne dabei entfernen. Zusammen mit dem Zucker im Mixer zu einem feinen Püree verarbeiten, dauert ca 2 Minuten. Die Butter zugeben und ebenfalls untermixen bis alles eine glatte Masse ist. Jetzt Eier, Maisstärke und Salz zugeben und nur noch kurz mixen bis es gut vermischt ist.
Wenn der Teig vorgebacken ist die Zitronenmasse darauf schütten und für weitere 35- 40 Minuten im Ofen backen bis die Oberfläche leicht gebräunt ist. Die Zitronenmasse sollte nicht mehr „wabbeln“ sondern einigermassen gefestigt sein.

Auf einem Gitter in der Form komplett auskühlen lassen. Zusammen mit dem Backpapier aus der Form heben und mit Puderzucker bestäuben. In 16 Quadrate schneiden und servieren.

* Sollte die Zitrone eine sehr dicke weisse Schale haben, reibe ich die äussere gelbe Schale ab und schneide die weisse Schicht mit dem Messer ab, sie kann sehr bitter sein. Anschliessend schneide ich die Zitrone in Scheiben wie gehabt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.