Knoblauchspaghetti nach San Francisco Art – garlic pasta San Francisco style

Print Friendly, PDF & Email

San Francisco ist ein „melting pot“ der Kulturen, Geschmäcker und Menschen. Daraus ergeben sich oft neue und kreative Rezepte die meine Experimentierfreudigkeit herausfordern. Hier zum Beispiel wird ein Rezept aus Zutaten der vietnamesischen und italienischen Küche kombiniert. Dieses super-alltagstaugliche Rezept das in 20 Minuten auf dem Tisch steht schmeckt auch noch toll. Die Inspiration stammt vom Restaurant ThanhLong in San Francisco.

4 Portionen, vegetarisch

4 EL Olivenöl
20 (!) Knoblauchzehen, am besten frischer, junger Knoblauch, fein gehackt
2-3 Frühlingszwiebeln, das Weisse mittelfein gehackt, das Grün in Ringe geschnitten
4 TL Austernsauce
2 TL Shoyu oder andere helle Sojasauce
2 TL Fischsauce
frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
100 g frisch geriebener Parmesan
500 g Spaghetti

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Die Knoblauchstücke und das Weisse der Frühlingszwiebeln darin etwa 2 Minuten unter ständigem rühren andünsten, nicht (!) braun werden lassen. Die drei flüssigen Saucen zugeben, umrühren und vom Herd ziehen. Mit Pfeffer nach belieben würzen.

Während dessen die Spaghetti in leicht gesalzenem Wasser al dente garen. Abschütten und dabei etwas vom Kochwasser auffangen. Jetzt die heissen Nudeln in die Pfanne mit der Sauce geben und nach und nach etwas vom Parmesan abwechselnd mit esslöffelweise heissem Kochwasser unterrühren. Wenn sich eine cremige Saucenschicht um die Spagehtti bildet sofort auf vorgewärmte Teller geben und mit den grünen Zwiebelringen und etwas mehr Parmesan bestreut servieren.

Wer mag könnte auch Lachs- oder Forellenrogen unterrühren und schon wäre es ein gästetauglicher erster Gang.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.