Kartoffel-Spargelsalat – potatosalad with asparagus

Print Friendly, PDF & Email

Eine Neuerfindung meinerseits, lag aber nahe. Kartoffeln und Spargel passen ja schon immer gut zusammen – hier nun eben im Salat. Auch der frische Dill passt gut zu Kartoffeln siehe auch mein amerikanischer Kartoffelsalat.
Nur im Frühling mit frischem grünen Spargel zu machen, also schell ran an den Salat.

4 Portionen, vegetarisch

800 g festkochende Kartoffeln, gewaschen
500 g grüner Spargel, holzige Enden abgeknipst (siehe hier)
2 Frühlingszwiebeln, in dünne Ringe geschnitten
1 kleiner Bund Dill, grob gehackt
2 EL griechischer Yogurt
2 EL Olivenöl
1 EL Weissweinessig
1 TL Dijonsenf
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 Tasse Spargelkochwasser

Die Kartoffeln in Salzwasser garen bis sie durch sind (ich teste mit einem Holzstäbchen das ohne Wiederstand eingestochen wird). Abschütten und etwas abkühlen lassen dann schälen. Den Spargel ebenfalls in Salzwasser 3- 5 Minuten blanchieren, er soll noch Biss haben. Abschütten dabei eine Tasse vom Kochwasser auffangen.

In einer Salatschüssel die Zwiebeln, den Dill, Yogurt, Senf, Öl und Essig mischen und mit Salz und Peffer abschmecken. Die Kartoffeln in grobe Scheiben schneiden, den Spargel in 4 cm lange Stücke, die Spitzen separat legen. Nun die Kartoffeln und den Spargel (ohne die Spitzen) mit dem Dressing vermischen. Mit soviel Spargelkochwasser benetzen wie nötig ist um den Salat schön „schmotzig“ (schwäbisch für glitschig) zu machen, so muss er nämlich sein. Nochmal abschmecken und lauwarm oder kalt mit Spargelspitzen drüber gestreut servieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.