Zucchinitarte, einfach – a simple zucchini tarte

Print Friendly, PDF & Email

Ist es eine Art Quiche, oder doch eher eine Tarte? Wer kann das schon genau sagen… Jedenfalls ist es schnell und einfach gemacht und kann sich trotzdem sehen – und vor allem schmecken – lassen. Hübsche (sogar gestreifte!) Zucchini gibts auf dem Markt jetzt zuhauf, da fällt es schwer zu wiederstehen.

4 Portionen, vegetarisch

3 kleine Zucchini, ca 600 g
200 g Ricotta, zerbröselt
2 Eier
1 Knoblauchzehe durch die Presse gedrückt
100 g Fetakäse, grob gerieben
50 g Parmesan, fein gerieben
ein paar Zweige Thyman, Blätter abgestreift und fein gehackt
Salz und Pfeffer nach Geschmack
1 Packung Blätterteig, 300 g gerne am Stück (meiner war in 6 kleineren Stücken das ging auch, aber am Stück ist einfacher zu handhaben)
2-3 EL grobe Brotbrösel (z.B. Panko)
2 EL Mandelsplitter, optional aber hübsch

Die Zucchini grob reiben, leicht salzen und auf ein Sieb zum abtropfen geben. Ricotta, Knoblauch und Eier mit den Käsesorten und Gewürzen in einer Schüssel gut vermischen. Die Zucchiniraspel mit den Händen ausdrücken damit noch etwas mehr vom Wasser entfernt wird. Jetzt zum Gemisch in der Schüssel geben und unterrühren. Backofen auf 200°C vorheizen.

Die Teigplatte(n) in eine geeignete Backform (je nach Form des gekauften Teigs) legen und mit den Brotbröseln bestreuen. Die Füllung darauf gleichmässig ausstreichen die Mandelsplitter darüber verteilen und in den heissen Ofen schieben. Ca. 40 Minuten backen bis der Teig gegart ist und die Oberfläche leicht gebräunt aussieht. Die Tarte kann heiss oder auch erkaltet serviert werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.