Karottensalat marrokanisch – moroccan carrot salad

Print Friendly, PDF & Email

Dieser Salat ist bei Partys sehr beliebt, ich habe schon grosse Schüsseln davon zu Festen mitgebracht die immer restlos leergegessen waren.
(Hier liebe Bille ist das Rezept dafür 😉 )
Er ist natürlich nicht wirklich marrokanisch sondern nur Inspiriert von marrokanischen Zutaten und eine Mischung aus verschiedenen Rezepten.

Falls kein Lammhackfleisch zu bekommen ist nehme ich reines Rinderhack, das schmeckt auch sehr gut. Für Vegetarier empfielt sich die Variante mit zerkrümeltem Feta.

Wenn ich den Salat für eine Party mache, gebe ich immer eine nicht zu kleine Menge an Couscous dazu, dann wird der Salat mengenmässig grösser (Formel = je grösser die Party desto mehr Couscous…)
Für den Partysalat etwas anders vorgehen:
Alle Zutaten in einer grossen Schüssel vermischen, dabei sollte das Dressing entsprechend etwas verlängert werden (ich nehme etwa doppelte Menge, bitte selbst abschmecken) damit der Salat nicht zu trocken wird. Die dekorativen Zutaten (Fladenbrot etc.)  beim Servieren weglassen da das ganze ja in einer grossen Schüssel serviert wird. Als Deko dann nur frische Kräuter obendrauf streuen.

karottensalat1

Für 6 Personen, mit vegetarischer Variante

600g    grobes Lamm- oder Rinderhack (siehe oben)
alternativ für die vegetarische Variante:
200g    (für Partys mehr) Feta, grob zerkrümelt

Gewürze
1 TL     Harissa (marokkanische Würzpaste) oder nach Geschmack
1 EL     Zimt
2    Zehen Knoblauch in dünne Scheiben geschnitten
Meersalz nach Geschmack
frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack

600g    Möhren mit dem Sparschäler in Streifen gehobelt
1 EL    Sesam, geröstet
1    grosses Bund Koriandergrün, Blätter abgezupft und grob gehackt
1    grosses Bund frische Minze, Blätter abgezupft und grob gehackt

Für das Dressing
1 TL    Kreuzkümmelsamen
1    mittelgrosse rote Zwiebel, geschält
abgeriebene Schale und Saft von 1 behandelten Zitrone
1    gehäufter EL frisch geriebener Ingwer
4-5 EL    Olivenöl

Fladenbrot und Joghurt  zum Servieren

eventuell für eine grössere Menge (Party!):
500 g    Couscous, schnellkochend, nach Packungsanleitung zubereitet

karottensalat2

Eine große Bratpfanne erhitzen und das Lamm- oder Rinderhack darin anbraten, bis es sämtliches Fett (und Wasser wenn vorhanden) abgegeben hat. Dabei grössere Brocken mit dem Kochlöffel auseinanderbrechen es soll am Ende schön krümelig sein, keine Fleischklöpse im Salat.  Mit den Gewürzen, und einer großzügigen Prise Salz würzen, gut umrühren und weiterbraten, bis das Fleisch gut gebräunt ist. Gegen Ende den Knoblauch hinzugeben damit er nicht zu braun wird ( = bitter). Dieser Schritt entfällt natürlich bei der vegetarischen Version.
Die Möhren mit dem Sparschäler in lange, dünne Bänder schneiden und beiseite stellen.

karottensalat3

Für das Dressing den Kreuzkümmel in einer trockenen Pfanne bei mittlerer Hitze kurz rösten und anschließend im Mörser zermahlen.  Den Sesam auf gleiche Art goldgelb rösten und dann zum abkühlen auf einen Teller streuen. Zwiebel in hauchdünne Ringe schneiden und beiseitelegen.

Jetzt die Schale und den Saft der Zitrone in einer Schüssel mit den Zwiebelstreifen, dem geriebenen Ingwer, dem zermahlenen Kreuzkümmel und 1 Priese Salz vermengen.  Das Olivenöl zugießen, gründlich verrühren und über die Möhrenstreifen gießen.  Die Koriander- und Minzeblätter zugeben und alles mit den Händen rasch durchheben.  Jetzt probieren – eventuell kommt noch etwas Zitrone, Öl, oder Salz dazu.
Das gebratene Hackfleisch darüberstreuen und mit dem Salat mischen, mit Sesam bestreuen.
Mit Fladenbrot und einem Klacks Joghurt servieren.

karottensalat4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.