Mangoldsuppe mit Safran – chard soup with saffron

Print Friendly, PDF & Email

Wolfram Siebeck spricht von “einem zu Unrecht vernachlässigtem Gemüse” was Ihm “unbegreiflich” ist. Ich stimme zu.
Mangold, Linsen und Safran vereinigen (!) sich zu einer fleischlosen Köstlichkeit – wieder Zitat Siebeck, der Mann hat Recht, ich habs probiert. Zwar etwas abgewandelt vom Rezept aus dem Zeitmagazin (12/2011) aber im Grunde dem siebeck-italienischen Stil gefolgt.
Die wunderschöne Farbe des Mangold hat mich auf dem Markt so angelacht dass ich ihn sofort kaufen musste!
Wichtig zu erwähnen wären hier noch die Alblinsen (Albleisa) die wirklich hervorragend schmecken.

mangoldsuppe1

für 4 Personen, vegetarisch (vegan wenn der Parmesan weggelassen wird)

1    Tasse (150g) Alblinsen oder andere Sorte
1    Liter Brühe selbst gemacht (oder aus Würfeln, oder auch nur Wasser)
1    EL Olivenöl
ca 10    Blätter Junger Mangold (etwa 500g), weiss oder bunt
4    Frühlingszwiebeln, in Ringe geschnitten
1    Knoblauchzehe, in dünne Scheiben geschnitten
1    EL Tomatenmark
1    grosse Prise Safran
1    EL gehackte Petersilie
Salz und frisch gemahlener Pfeffer nach Geschmack
2    Tomaten in grobe Würfel geschnitten (optional, nur mit Sommertomaten machen)
frischer Parmesan zum drüber reiben, optional

mangoldsuppe2

Die Brühe zum kochen bringen und die Linsen darin  bissfest garen (kein Matsch!).
Wärenddessen die Mangoldblätter von den Stielen trennen, beides separat in ca. 1 cm breite Streifen schneiden und beiseitestellen. In einer Kasserole die Zwiebelröllchen im Olivenöl glasig anschwitzen, Knoblauch zu den Zwiebeln geben, umrühren und 1 Minute weiterdünsten. Jetzt Tomatenmark, Safran, Salz und Pfeffer und die Stiele des Mangold dazu und 10 Minuten bei kleiner Hitze weitergaren. Schliesslich die Blattstreifen hineingeben gut durchrühren und weiterdünsten (ca. 5 Minuten).

mangoldsuppe3

Jetzt dürften die Linsen soweit sein, dass sie mitsamt der Brühe in der sie gekocht wurden zum Mangold in den Topf können.
Am Schluss noch die Tomatenwürfel (optional) und Petersilie kurz in der Suppe warm machen, abschmecken und die Suppe mit Parmesan bestreut servieren.

mangoldsuppe4

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.