Zwetschgenkuchen mit Makronengitter – damson plum cake

Print Friendly, PDF & Email

Ich finde immer wieder Rezepte die ich vor Jahren (in diesem Fall 18!) einmal in einen Ordner “muss ich mal ausprobieren” gesteckt habe. Da jetzt die Zwetschgen reif sind habe ich nach einem guten Zwetschgenkuchenrezept gesucht – und gefunden. Ursprünglich war der Kuchen in einem Brigitte Sonderheft von 1995 – ich habe einige Details abgewandelt.
Zwetschgen sind übrigens eine Unterart der Pflaumen, etwas dunkler in der Farbe, kleiner und der Stein lässt sich leichter auslösen. Das macht sie zum backen perfekt, während Pflaumen gut zum einfach so essen sind.
Das besondere an diesem Kuchen ist der Kokosbaiser obendrauf, dabei werden  die Eiweiss die vom Guss übrig sind verwendet.

zwetschgenkuchen1

ca. 20 Stücke

Teig:
375 g    Mehl
1 Tl     Trockenhefe
75 g    Zucker
1/8 l    Milch, lauwarm
1    Ei
75 g    Butter
abgeriebene Schale einer Biozitrone

Belag:
1,5 Kg    Zwetschgen, gewaschen eintsteint und halbiert
4    Eier, Eigelb und Eiweiss getrennt
200 g    Zucker
100 g    gemahlene Mandeln
200 g    Creme Fraiche
100 g    Kokosraspel

Mehl in eine Schüssel geben (bei mir in die Rührschüssel der Küchenmaschine) und in einer Kuhle die Hefe, 1 TL des Zuckers und fünf Esslöffel der lauwarmen Milch zu einem Vorteig vermengen. 20 Minuten an einem warmen Ort zugedeckt gehen lassen. Restliche Teigzutaten dazugeben und zu einem glatten Teig verarbeiten (bei mir mit der Küchenmaschine, geht aber auch von Hand). Wieder etwa 20 Minuten im warmen und zugedeckt aufgehen lassen.

zwetschgenkuchen2

In der Zwischenzeit die Zwetschgen vorbereiten. Jetzt auf einem (mit Backpapier ausgelegten) Blech den Teig gleichmässig verteilen und noch einmal zugedeckt 20 Minuten gehen lassen, Backofen auf 200° vorheizen.
Wärend dessen die Eigelbe mit 100 g des Zuckers schaumig schlagen, dann die Creme Fraiche und gemahlenen Mandeln zugeben und glatt rühren für den Guss. Den aufgegangenen Boden gleichmässig damit bestreichen, die Zwetschgen sehr dicht und leicht überlappend darauf verteilen.
im vorgeheizten Ofen für 25 bis 30 Minuten backen.
Während der Zeit die 4 Eiweiss steif schlagen, den restlichen Zucker einrieseln lassen gut einarbeiten. Dann die Kokosraspel ebenfalls unterrühren. In eine Spritztülle füllen, (oder eine Plastiktüte mit abgeschnittener Ecke) und den aus dem Ofen geholten Kuchen mit der Makronenmasse gitterförmig dekorieren.

zwetschgenkuchen3

Hitze auf 150° herunterdrehen und noch einmal 10 bis 15 Minuten überbacken bis das Gitter golden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.