Käse & Chili shortbread – cheese & chili shortbread

Print Friendly, PDF & Email

Alle möglichen Kombinationen von Käse und Gewürzen  sind hier denkbar…
Wie wäre es mit Pecorino und altem Gouda? Und smoked Chili aus Spanien? Oder doch lieber scharfes ungarisches Paprikapulver und Gruyere? Am besten einfach alle durchprobieren!
Nach den ganzen süssen Weihnachtskeksen muss dringend mal ein salziger Kontrast her.
Macht sich auch gut als Teil eines Vorspeisentellers oder aufs Silvesterbüffet. Menge kann verdoppelt werden.
Frei nach Martha Stewart

Für etwa 130 Stück

270 g    Mehl
1/2 TL    Meersalz
1/2 TL    Chilipulver, oder nach Geschmack
250 g    kalte Butter, in kleinen Würfeln
80 g    geriebener Parmesan
150 g    Pecorino oder Cheddarkäse oder alter Gouda oder…. irgendein kräftiger Hartkäse, gerieben
120 ml    Milch
1 EL    Worcestershire sauce

cheese_shortbread1

Mehl, Salz und Chilipulver in einer Schüssel gut vermischen. Die Käsesorten dazugeben und ebenfalls gut untermischen. Die Butter dazugeben und schnell und mit kalten Händen oder einem Teigmischer= pastry cutter (siehe auch hier) in die trockenen Zutaten einkneten.
Milch und  Worcestershire sauce dazugeben und etwa 2 Minuten verkneten, es soll eine zusammen hängende Kugel sein.
2 Rollen formen und für mindestens eine Stunde in Folie gewickelt kalt stellen, noch besser über Nacht.
Ofen auf 200°C  vorheizen.
Die Rollen in 0,6 cm dicke Scheiben schneiden und auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech etwa 14 Minuten backen bis sie goldbraun sind. Auf einem Gitter auskühlen lassen. In Blechdosen aufbewahren.

cheese_shortbread2

 

2 Gedanken zu „Käse & Chili shortbread – cheese & chili shortbread

  1. Ullala

    Habe das Rezept mit “chipotle” (geräucherte Jalapenos -(Pulver bei Amazon erhältlich) gemacht… ist der Hammer! Danke für das Rezept!

    Antworten
    1. Doro Burke Artikelautor

      Hallo Ullala, super, freut mich dass das Rezept gelungen ist. Ich habe dieses Jahr auch Käse-shortbread gebacken und war froh das ich das Rezept gebloggt hatte und nicht suchen musste 😉

      Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.