mexikanischer Wirsing-Krautsalat – mexican cole slaw

Print Friendly, PDF & Email

Schon wieder Cole slaw, wie der Krautsalat auf englisch heisst. Er passt als Begleiter einfach zu sehr vielen Gerichten und ist Jahreszeitenunabhängig da es Kohl (fast) rund ums Jahr gibt.  Mit den passenden Beigaben kann er, saisonal und anders, aufgepeppt werden. Dieser hier hat einen mexikanischen Einschlag.
Ich habe ihn zum ersten Mal zu den Fischburgern von Ottolengi serviert, er taugt aber auch gut solo, für ein Mittagessen.
Der Kohl muss immer sehr fein geschnitten oder gehobelt werden, wer dafür eine geeignete Küchenmaschine hat, umso besser, bei mir ist es ein scharfes Messer.

4 – 6 Portionen, vegetarisch

1    mittelgrosser Kopf Wirsing, ganz fein geschnitten die dicksten Strünke dabei weglassen
1    rote Zwiebel, in feine Ringe geschnitten
1    rote Chilii fein gewürfelt
1    Bund Koriander, grob gehackt
2 EL    Rohrzucker
1 EL    Salz

Dressing:
1    Zitrone, Schale abgerieben, Saft ausgepresst
3 – 4 EL    Saure Sahne (20%)
Salz und Pfeffer nach Geschmack

3 EL    Cashewkerne, in einer trockenen Pfanne geröstet

mexikanischer_coleslaw1

In einer grossen Schüssel den fein geschnittenen Kohl, die Zwiebel, Karotten, Chili und den Koriander gut mit den Händen vermengen, Zucker und Salz ebenfalls untermischen und etwas einarbeiten. Dabei werden die Zellwände des Kohls aufgebrochen und der Saft vermengt sich besser mit den Gewürzen.

Das Dressing anrühren und über die Zutaten geben. Mit den Cashews zusammen alles nochmals gut durchmischen. Mindestens eine Stunde durchziehen lassen. Der Salat hält sich gut im Kühlschrank, sogar bis zum übernächsten Tag.

mexikanischer_coleslaw2

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.